Herzlich Willkommen!


auf der Website der Trachtenkapelle Trautmannsdorf/Leitha

Neuigkeiten

17/01/2018

Offline-Facebook-Newsfeed


Das komplette letzte Jahr über haben wir unsere Dorfgemeinschaft nun auch im Schaukasten immer am neuesten Stand gehalten. Nicht nur Veranstaltungsplakate, sondern auch ausgedruckte Texte und Fotos zu allen Ereignissen wurden und werden regelmäßig aufgehängt.

Eine lustige Geschichte gibts da natürlich auch dazu: Im Durchhaus ziehts fast immer und das echt nicht wenig. Nach den ersten Male Fotos aufhängen haben wir neue, stärkere Magneten gekauft. Trotzdem ist es nicht einmal passiert, dass wir den Schaukasten geöffnet haben und der nächste Windstoß die Fotos quer über die Hauptstraße verteilt hat. Naja, wir werden schon besser darin und mittlerweile bleiben die meisten Fotos beim Tauschen dort, wo wir sie haben wollen.
Fazit: Facebook machts einen da schon um einiges leichter, aber wer halt eine Offline-Timeline haben will muss sowas im Kauf nehmen

Fotos:

Zum Artikel
13/01/2018

Thomas 40er


Mit einem Marsch sind wir gestern zum Heurigen hineinmarschiert und haben Thomas zu seinen 40er gratuliert. Auch vom Musikverein Moosbrunn waren einige Musiker anwesend, mit denen wir auch schon beim Thomas seiner Hochzeit letzten Juli gemeinsam musiziert haben. Nach dem Essen haben wir natürlich noch einmal die Instrumente rausgeholt und gemütlich bei einem Gläschen Wein musiziert, wo dann auch Thomas zum spielen gekommen ist. Auch unseren Walter Schmutterer sen. haben wir gestern gleich zum Geburtstag gratuliert, der am Schluss bei jazzigen Hits sein Bestes gab.

 

Alle Fotos gibt es hier.

Fotos:

Zum Artikel
10/01/2018

DIENSTAG, 09.01.2018


DIENSTAG, 09.01.2018

Ja, das war gestern und nicht heute. Warum dann trotzdem das Datum von gestern so groß ist? Weil gestern die erste Probe für unser Frühlingskonzert stattgefunden hat. Warum dann nur sechs Musiker sitzen? Weil wir diesmal mit REGISTERPROBEN starten.

Es sind zwar noch vier Monate bis zum Konzert, die Probenarbeiten beginnen aber trotzdem schon jetzt. Die Stücke sind wieder sehr anspruchsvoll, weshalb wir heuer zuerst in kleinen Gruppen üben, bevor es zur ersten Gesamtprobe geht. Das heißt: einzelne Passagen üben und die meiste Zeit den Bleistift in der Hand halten, um etwas einzutragen. Was so in zwei Stunden weiter geht ist echt super und wir freuen uns schon jetzt auf die erste Gesamtprobe! 

Gestern warn die Flügelhörner dran, heute geht es mit den Tuben und morgen mit den Flöten weiter.

Fotos:

Zum Artikel