Chronik

Alle Beiträge


  • Musihochzeit Thomas & Elisabeth


    Heute um 15:00 haben unser Posaunist, Thomas Stolz, und die Klarinettistin, Elisabeth Redl, vom Musikverein Moosbrunn „Ja“ gesagt.
    Wir sind schon seit 14:00 Uhr dabei und sitzen gerade bei der Tafel und genießen unser Essen. Für uns ein absolut einzigartiges Erlebnis, denn wir haben gemeinsam mit dem MV Moosbrunn gespielt und konnten deshalb in 7er Reihe zur Kirche marschieren. Das klang nicht nur laut, sondern schaute auch verdammt cool aus.

    Wir werden zu später Stunde nochmal mit Power in den Festsaal einmarschieren und ein paar Partynummern spielen. Euch wünschen wir noch ein schönes Wochenende!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Goldenes Leistungsabzeichen


    Muskelkater in den Unterarmen, nächtelanges Üben im Proberaum und das große Durchhaltevermögen führten zum GOLDENEN LEISTUNGSABZEICHEN.

    Letzte Woche hat unser Schlagwerker Manuel Zika die Prüfung zum goldenen Leistungsabzeichen mit einem sehr guten Erfolg bestanden. Die Prüfung fand öffentlich im Rathaus Bruck statt und so haben sich auch einige Musikkollegen ein Bild davon gemacht, wo sich das praktische Niveau beim goldenen LAZ befindet. Über eine halbe Stunde lang stellte Manuel sein Können unter Beweis. Begleitet wurde er von den TKT Mitgliedern Paul Jansen, Jakob Lippitsch, Florian Schnitzer und Bernhard Müller und von den Musikschülern Matteo Hödl und Florian Dworak.

    Wir sind sehr stolz auf unseren Manuel und freuen uns sehr darüber, so motivierte Musiker im Verein zu haben. Nochmal, herzliche Gratulation zu dieser Glanzleistung!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2017


    Bei der heutigen Marschmusikbewertung in Reisenberg konnten wir mit 95,5 Punkten den zweiten Platz erreichen. Gleichauf mit uns liegt der Musikverein Hof/Lbg., am ersten Platz der Musikverein Sommerein.

    Herzliche Gratulation an ALLE teilnehmenden Kapellen!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewält


    Alle zwei Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für das Jahr 2015 & 2016 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Mag. (FH) Johann Lippitsch
    • Kassierin: Teresa Hofbauer
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer: Benedikt Öhlwerther
    • Schriftführer Stv., Medienreferent: Tobias Müller
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Trachtenwartin:  Roswitha Schnitzer
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Cold Water Challenge 2014


    Am 25. Juli wurden wir vom MV Sarasdorf zur Cold Water Challenge 2014 nominiert (http://www.youtube.com/watch?v=ugb_8xFt0l8) und haben diese Aufgabe gleich am folgenden Tag erledigen können.

    Von uns nominiert wurden der MV Moosbrunn, MV Sommerein und MV Zöbern.

    Hier die Videos der von uns nominierten:

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2014


    Am 26.4.2014 fand unser traditionelles Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle statt.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2013


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,58 (Stufe C)
    Stück 1: The Wizard Of Oz (James Barnes)
    Stück 2: Showtime (Manfred Sternberger)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2013


    in Margarethen / Moos | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: Mein Heimatland (Sepp Neumayr)
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen (Georg Kaltschmied)
    Showprogramm: Conquest of Paradise

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewählt


    Alle 2 Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für die Jahre 2013 & 2014 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassierin: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2012


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 88,42 (Stufe C)
    Stück 1: Adventura (Helmut Kogler)
    Stück 2: Bilder einer Ausstellung (Modest Mussorgsky)

    Zum 60. Bestandsjubiläum des NÖBV sollte jede Kapelle ein Stück eines niederösterreichischen Komponisten spielen. In unserem Fall war das Adventura von Helmut Kogler.

    Ergebnisliste

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2012


    in Göttlesbrunn | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: Achtung Marsch (Hans Schneider)
    Stück 2: Schönfeldmarsch (C.M. Ziehrer)
    Showprogramm: Coloney Bogey, Griechischer Wein

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2012


    Am 28. April 2012 fand in der Mehrzweckhalle das traditionelle Frühlingskonzert statt. Im Rahmen des Konzerts wurden Roswitha Schnitzer, Mag. (FH) Johann Lippitsch und Jürgen Strasser mit der Ehrenmedaille in Silber für 25-jährige Tätigkeit geehrt. Dominik Hentschel und Tobias Müller wurden für die Teilnahme am Kammermusikwettbewerb ausgezeichnet.

    Anmerkungen zur Stückauswahl:

    • Böhmische Skizzen spielte die Trachtenkapelle als Pflichtstück bei der Konzertbewertung 2011
    • Die Fledermaus wurde im Jahr 2012 bei den Seefestspielen in Mörbisch aufgeführt
    • Ägyptischer Marsch spielte die Trachtenkapelle als Selbstwahlstück bei der Konzertbewertung 2011
    • Fascinating Drums als Solostück für Schlagzeug
    • I will always love you: In Gedenken an Whitney Houston, verstorben im Februar 2012
    • Udo Jürgens Medley: „Ich war noch niemals in New York“ Musical wird in Wien aufgeführt
    • I will follow him: „Sister Act“ Musical wird in Wien aufgeführt
    • Filmerfolge: Winnetou & Oldshatterhand Melodien zum 100. Todestag von Karl May

    Programm Konzert 2012 Fotos auf der TKT Facebook Seite

    Programm:

    • Die Sonne geht auf (Rudolf Fischer)
    • Böhmische Skizzen (Josef Jiskra)
    • Die Fledermaus (Johann Strauss)
    • Ägyptischer Marsch (Johann Strauss)
    • Fascinating Drums (Ted Huggens)
    • I will always love you (Dolly Parton)
    • Udo Jürgens Medley (Kurt Gäble)
    • I will follow him (Franck Pourcel, Paul Mauriat)
    • Filmerfolge (Helmut Bernhard)
    • Achtung Marsch
    • Andreas Maurer Marsch

    Jungmusiker

    • Blazing Saddles
    • Drums of Corona
    • Music of the Night
    • Lets Rock

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2011


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91,33 (Stufe C)
    Stück 1: Böhmische Skizzen (Josef Jiskra)
    Stück 2: Ägyptischer Marsch (Johann Strauß)

    Ergebnisliste Konzertwertung 2011

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2011


    in Hainburg | erreichte Punkte: 93,5 (Stufe E)
    Stück 1: Andreas Maurer Marsch
    Stück 2: Schloss Leuchtenburg
    Showprogramm: Gladiator

    Im Jahr 2011 fand die Landesausstellung im Römerland Carnuntum statt. Passend zum Thema Römer wurde die Titelmelodie von Gladiator als Showprogramm gespielt und das Showprogramm gemeinsam mit der Legio XIII gestaltet.

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2011


    Am 16. April fand das traditionelles Frühlingskonzert im Jahr 2011 statt. Der festliche Rahmen wurde genutzt um Robert Schmitt die Fördernadel in Silber sowie Rudolf Maurer die Ehrennadel in Gold zu verliehen.

    Programm:

    • Textilaku (Karol Padivy)
    • Applaus für Strauß (Hans Schneider)
    • Liszt – Fantasie (Sepp Tanzer)
    • Leichte Kavallerie (Franz von Suppé)
    • Gladiator (Hans Zimmer / Lisa Gerrard)
    • Der König der Löwen (Calvin Custer)
    • Peters Spezialitäten (Norbert Studnitzky)
    • Landeshymne
    • Andreas-Maurer Marsch

    Jungmusiker:

    • Wind
    • You’ll be in my heart
    • Victory March

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2011 – 2012 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2010


    in (Stufe C)

    Im Jahr 2010 nahm die Trachtenkapelle nicht an der Konzertbewertung teil da Ende Oktober unser Ehrenmitglied ÖkR. LH a.D. Andreas Maurer verstorben ist.

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer verstorben


    Unser Ehrenmitglied ÖkR. LH a.D. Andreas Maurer ist im Alter von 91 Jahren verstorben.
    Andreas Maurer war von 1932 bis ? aktives Mitglied der Musikkapelle.
    In der Zeit als Politiker setzte er sich stets für die Blasmusik ein und war Ehrenpräsident des NÖ Blasmusikverbandes.
    Er war von 1966 bis 1981 Landeshauptmann von NÖ und hatte in dieser Zeit oft mit Musikkapellen des ganzen Landes Kontakt. Es war bekannt das Andreas Maurer immer sein Mundstück für das Bassflügelhorn einstecken hatte und so wurde ihm oft angeboten einen Marsch mitzuspielen – dieses Angebot nahm er stets gerne wahr.
    Bei der Beerdigung in Trautmannsdorf war die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für die musikalische Gestaltung der Messe verantwortlich welche österreichweit live im TV übertragen wurde.

    Bis zu seinem Tode war Andreas Maurer der Blasmusik, der Trachtenkapelle Trautmannsdorf im Besonderen, stets als Freund und Förderer verbunden. Sein Mundstück sowie seine Geige wurden ihm als Grabbeigabe von der Familie mitgegeben.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musikausflug nach Wien


    Neben der Besichtigung des Flughafens Wien-Schwechat stand eine Wien-Führung unseres ehemaligen Musikkollegen Alexander Ehrlich sowie abschließend ein Heurigenbesuch am Programm.

    Zum Artikel
  • Nachts im Museum


    Johann Walder führt ein Bauernmuseum in Trautmannsdorf welches die Trachtenkapelle besuchte. Herr Walder begeisterte uns mit einer Führung durch die Räumlichkeiten, sowie einer Filmvorführung und Diaschau über das Dorfleben längst vergangener Tage.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2010


    in Moosbrunn | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: 83er Regimentsmarsch
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch
    Showprogramm: Herb Alpert, Elvis Presley

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2009


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.33 (Stufe C)
    Stück 1: Fate of the Gods (Steven Reineke)
    Stück 2: Marsch aus dem Film Circus (Isaak J. Dunajewski)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2009


    in Sommerein | erreichte Punkte: 94,5 (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch
    Stück 2: Tiroler Adler
    Showprogramm: Tirol 1809

    Zum Artikel
  • Eine neue Tracht wird angekauft


    Der große Zustrom an jungen MusikerInnen und der dadurch entstandene Bedarf an Trachten war mit ein Grund die in die Jahre gekommene Tracht zu ersetzen.

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung 2009: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2009 – 2010 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Martina Maurer
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Jugendreferent Stv.: Phillip Humann
    • Medienreferent: Oliver Spies
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2008


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.83 (Stufe C)
    Stück 1: Virginia (Jacob de Haan)
    Stück 2: African Symphony (Van Mc Coy)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2008


    in Götzendorf | erreichte Punkte: 92.5 (Stufe E)
    Stück 1: Einzug der Dorfmusik
    Stück 2: Schönfeldmarsch
    Showprogramm: Fußballerlied

    Zum Artikel
  • Tanzkurs für Jungmusiker


    Meg Furnish und Herbert Wolf leiteten im April 2008 erstmals einen Tanzkurs für unsere Jungmusiker. Die Grundschritte für Polka, Walzer, Landler, usw wurden den Jungen in mehreren Einheiten vermittelt. Die erlernten Tanzschritte stellten sie dann beim Anschlagen unter Beweis.

    Im Jahr 2012 wurde erneut ein Tanzkurs abgehalten.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2007


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.75 (Stufe C)
    Stück 1: Verwehte Blumen (Pranger)
    Stück 2: Abraxas (Willi Wltschek)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2007


    in Höflein | erreichte Punkte: 96.5 (Stufe E)
    Stück 1: Mein Heimatland
    Stück 2: Ruetz Marsch
    Showprogramm: Ungarischer Tanz Nr. 6

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy jun. verunglückt


    Unser Ehrenobmann, Eduard Locsmandy jun., verunglückte im 43. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall.

    Eduard Locsmandy jun. hatte 16 Jahre lang als Obmann die organisatorische Leitung des Vereins über. Er trat im Jahre ? der Musikkapelle bei und spielte bis zu seinem Tod Klarinette.

    Die Trachtenkapelle erwies ihm bei seinem letzten Weg am Samstag dem 5. Mai 2007 die Ehre und verabschiedete sich bei ihm am Grab mit der Abschiedsmelodie „SILENZIO!“

    Zum Artikel
  • Neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung am 12.01. 2007 wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2007 – 2009 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv., Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv., Jugendreferent Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2006


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.00 (Stufe C)
    Stück 1: Ars Vivendi (Pranger)
    Stück 2: Triumphmarsch (Verdi)

    Zum Artikel
  • Vlado Kumpan beim Kirtag in Trautmannsdorf


    Zum Kirtag 2006 wurde ein Europameister Wochenende der Böhmischen Mährischen Blasmusik veranstaltet. Es spielten am Samstagabend die Europameister 2003 „Vlado Kumpan und seine Musikanten“ und beim Frühschoppen am Sonntag zum 6. Mal bei unserem Kirtag die Europameister 2002, die „Blech und Brass Banda“.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2006


    in Kleinneusiedl | erreichte Punkte: 94.5 (Stufe E)
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Harry Lime Theme (Der dritte Mann)

    Zum Artikel
  • Johann Suchy wird geehrt


    Im Rahmen des Frührlingskonzerts wurde Johann Suchy die Ehrennadel in Gold für seine 60-jährige Mitgliedschaft verliehen sowie das Verdienstkreuz in Silber. Johann Suchy ist das erste (und bisher einzige) Mitglied, dass bereits 60 Jahre bei der Trachtenkapelle Mitglied ist.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Stabführer


    Hermann Maurer: Stabführer von 1973 – 2005

    Johann Lippitsch: Stabführer von 2006 – heute

    Bei der Generalversammlung am 13.01.2006, nach 32-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit legte Hermann Maurer seine Funktion als Stabführer zurück. Bei allen Marschwertungen in dieser Zeit trat die Trachtenkapelle in Stufe E an, und erreichte jedes Mal eine Auszeichnung. Mag.(FH) Johann Lippitsch hat das Amt des Stabführers übernommen.

    Zum Artikel
  • Die Trachtenkapelle bekommt ein Logo


    Bei der Jahreshauptversammlung 2006 wurden die Vereinsstatuten an das Vereinsgesetzt 2002 angepasst und im Zuge dessen, der Verein in „Trachtenkapelle Trautmannsdorf“ umbenannt.

    Seit der Anschaffung einer Tracht im Jahre 1959 nannte sich der Musikverein zwar Trachtenkapelle, hieß offiziell jedoch weiterhin Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Im Zuge der Umbenennung wurde Hermann Hartl beauftragt ein Logo für den Musikverein zu gestalten. Hermann Hartl ist Grafiker und war bis zum Jahre 2012 Mitglied des Vereins.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2005


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,75 (Stufe C)
    Stück 1: Die Posaunen von Jericho (Veith)
    Stück 2: Vivat (Pausackerl)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2005


    in Prellenkirchen | erreichte Punkte: 93.5 (Stufe E)
    Stück 1: Schloss Leuchtenburg
    Stück 2: Olympiade Marsch
    Showprogramm: Hootenanny

    Zum Artikel
  • Hermann Ernst wird Obmann


    Hermann Ernst: Obmann von 2005 – heute

    In der Jahreshauptversammlung am 14. Jänner 2005 wird Hermann Ernst zum neuen Obmann gewählt.

    Sein Team setzte sich wie folgt zusammen

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Obmann Stv., Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv, Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Heinrich Müller
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Musikgewandverwalter: Eduard Locsmandy jun.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2004


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.42 (Stufe C)
    Stück 1: Marche Dramatique (Fucik)
    Stück 2: La Storia (Jacob de Haan)

    Zum Artikel
  • 85. Geburtstag von Altlandeshauptmann Maurer


    Zum 85. Geburstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielte die Trachtenkapelle im Festzelt in Klosterneuburg.

    Zum Artikel
  • 1. Flug der Emirates


    Im September 2004 absolvierte die Fluglinie Emirates ihren ersten Flug nach Wien. Die Gäste wurden am Rollfeld von der Trachtenkapelle empfangen

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2004


    in Stixneusiedl | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen
    Showprogramm: Hobbits

    Zum Artikel
  • Rudolf Maurer wird geehrt


    Für 9 maliges Erreichen von mindestens 91 Punkten bei Konzertmusikwertungen erhält Kapellmeister Rudolf Maurer die Dirigentennadel in Gold vom NÖBV.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2003


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,83 (Stufe C)
    Stück 1: Showtime (Sternberger)
    Stück 2: Tarantella Toscana (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2003


    in Schwadorf | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Schönfeld Marsch
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch
    Showprogramm: Wickie (Anker Los)

    Zum Artikel
  • Blasmusikfest in Wien


    Am 30. und 31. Mai 2003 nahm die Trachtenkapelle am Blasmusikfest in Wien teil. Gemeinsam mit den Kapellen Gramatneusiedl und Au / Leihtaberge wurde der Block des Bezirks Bruck / Leitha gebildet welcher das Land Niederösterreich in diesem Jahr repräsentierte.
    An diesem Wochenende kamen Musikkapellen aus ganz Österreich und dem Ausland in die Bundeshauptstadt um Platzkonzerte sowie eine Marschwertung vor dem Schloss Schönbrunn abzuhalten und als Abschluss ein Gemeinschaftskonzert vor dem Radhaus zu spielen.

    http://www.blasmusik.at/fileadmin/user_upload/01_ordner/downloads/09_broschuere_blasmusikfest.pdf S.60

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Landeshauptmann Pröll zu Besuch


    Im März 2003 war Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auf Besuch in Mannersdorf am Leithagebirge. Da es zu dieser Zeit in Mannersdorf keine Musikkapelle gab wurde er von der Trachtenkapelle musikalisch begrüßt.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Obmann


    Johann Lippitsch: Obmann von 2003 – 2005

    Bei der Generalversammlung am 17.Jänner 2003 nach fast 16-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit als Obmann, legte Eduard Locsmandy jun. seine Funktion zurück. Mag.(FH) Johann Lippitsch wurde zu seinem Nachfolger gewählt.
    Für seine langjährige Tätigkeit als Obmann wurde Eduard Locsmandy jun. zum Ehrenobmann ernannt.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2002


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,08 (Stufe C)
    Stück 1: Traumideale (Julius Fucik)
    Stück 2: Mährischer Tanz Nr. 10 (Manas)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2002


    in Göttlesbrunn | erreichte Punkte: 97.5 (Stufe E)
    Stück 1: Ruetz Marsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Yorkscher Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2001


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 94,10 (Stufe C)
    Stück 1: Abraxas (Willi Wltschek)
    Stück 2: Ohne Sorgen jeder Morgen (Pecsi)

    Zum Artikel
  • Die Trachtenkapelle im Fernsehen


    Bereits zum 2. Mal in der Vereinsgeschichte spielt die Trachtenkapelle in der bekannten TV-Sendung „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2001


    in Au / Leithaberge | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch
    Stück 2: Frisch auf
    Showprogramm: Dschungelbuch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2000


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,00 (Stufe C)
    Stück 1: Kaiser Franz Josef Rettungs-Jubelmarsch (Johann Strauß)
    Stück 2: Orpheus in der Unterwelt (Offenbach)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2000


    in Hof / Leithaberge | erreichte Punkte: 97.5 (Stufe E)
    Stück 1: Castaldo Marsch
    Stück 2: Brucker Lager Marsch
    Showprogramm: Star Wars

    Zum Artikel
  • Fest des NÖBV


    Beim Fest des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes spielt die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1999


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 95,30 (Stufe C)
    Stück 1: Vivat (Pausackerl)
    Stück 2: Preludio Piccolo (Rehfeld)

    Zum Artikel
  • 80. Geburtstag von Altlandeshauptmann Andreas Maurer


    Zum 80. Geburtstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielt die Trachtenkapelle im Stift Melk

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1999


    in Mannswörth | erreichte Punkte: 96.5 (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen
    Showprogramm: Donauwalzer

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1998


    in Götzendorf | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: Mit Sack und Pack
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1997


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,00 (Stufe B)
    Stück 1: Wiener Operettenklassiker (Kliment)
    Stück 2: Die Ferienreise (Safaric)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1997


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 95.0 (Stufe E)
    Stück 1: Rainer Marsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Time to say goodbye

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1996


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 87,00 (Stufe B)
    Stück 1: Burgeiser Spielmusik (Veit)
    Stück 2: Der Weg ins Glück (Weber)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1996


    in Sommerein | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Mein schönes Salzburg
    Showprogramm: Klingendes Österreich

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1995


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,00 (Stufe B)
    Stück 1: A Liad und a Weis (Schwarz)
    Stück 2: Das Tor zum Süden (Herborg)

    Zum Artikel
  • Dobermann Weltmeisterschaft


    Bei der Dobermann Weltmeisterschaft am Sportplatz in Sarasdorf sorgt die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für die musikalische Gestaltung

    Zum Artikel
  • Geburtstag von Bundeskanzler Schüssel


    Zum 50. Geburtstag von Bundeskanzler Dr. Schüssel überbrachte die Trachtenkapelle musikalische Glückwünsche

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1995


    in Trautmannsdorf | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch
    Showprogramm: Dschungelbuch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1994


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: In Medias Res (Sternberger)
    Stück 2: Lousiana (Kolditz)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1994


    in Sarasdorf | erreichte Punkte: 37.0 (Stufe E)
    Stück 1: Salut a Luxemburg
    Showprogramm: My Way

    Zum Artikel
  • Rudolf Maurer wird Kapellmeister


    Rudolf Maurer: Kapellmeister von 1994 – heute

    Nach 20jähriger, erfolgreicher Tätigkeit legte Hans Suchy seine Funktion als Kapellmeister zurück. Da dies nicht überraschend geschah hatte Rudolf Maurer bereits den Kapellmeister Kurs absolviert und wurde bei der Hauptversammlung von den Mitgliedern als neuer Kapellmeister gewählt.

    Zu Beginn des Jahres 1994 umfasste die Kapelle 49 aktive Musiker.

    Zu den Highlights der Ära Hans Suchy zählen folgende Ereignisse:

    • ersten Frühlingskonzerte
    • Fernseh Auftritt bei „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher (ORF, 1988)
    • Kasettenaufnahmen: Wir grüßen euch mit Blasmusik (1981), So klingt’s bei uns (1993)

    Fotos:

    Zum Artikel
  • So klingt’s bei uns …


    Unter Kapellmeister Hans Suchy wurde im Dezember 1993 die Kasette „So klingt’s bei uns …“ aufgenommen. Die Aufnahmen fanden in Wien statt.

    Der Tonträger wurde 1994 veröffentlicht.

    Seite A:

    1. Schönfeld Marsch (Carl Michael Ziehrer)
    2. Polka aus Prerau (Ladislaus Kubes)
    3. Bergland Walzer (Heribert Raich) Solisten: Heinrich Müller & Johann Schnitzer
    4. Diamanten Polka (Walter Völkl / G. Luksch)
    5. Bozner Bergsteiger Marsch (Sepp Tanzer)
    6. Rosamunde (J. Veyvoda)
    7. Salut á Luxemburg (Edmund Pateke)

    Seite B:

    1. Flieger Marsch (Hermann Dostal)
    2. Lustige Polka (Antonin Zvaceck)
    3. Kirtag Ländler (DP)
    4. Im Kupfergassl (Norbert Suchy)
    5. 88er Regimentsmarsch (Johann Kalensky)
    6. Hradistanka (Ladislaus Kubes)

    Kapellmeister: Hans Suchy
    Aufnahmeleitung: Prof. Franz Bednarik
    Tontechnik: Oswald Gritsch

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1993


    in Margarethen am Moos (Stufe E)
    Stück 1: Schönfeld Marsch
    Stück 2: Erzherzog Karl Marsch

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1992


    in Reisenberg (Stufe E)
    Stück 1: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1991


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Die Schlittenfahrt (Mozart)
    Stück 2: Mississippi Melodie (Arimont)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1991


    in Prellenkirchen (Stufe E)
    Stück 1: Kitzbühler Standschützen

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1990


    in Gallbrunn (Stufe E)
    Stück 1: Mein Gruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1989


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Bettelstudent Mazurka
    Stück 2: Salzburger Glockenspiel (Rambo)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1989


    in Bruck / Leitha (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1998


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,75 (Stufe C)
    Stück 1: Der Zarewitsch (Lehar)
    Stück 2: Bon Voyage (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1988


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Festliche Ouverture (Eibl)
    Stück 2: Salutas Amigos (Kolditz)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1988


    in Schwadorf (Stufe E)
    Stück 1: Spielmannsgruß

    Zum Artikel
  • Ehrenpreis vom Landeshauptmann


    Für zwölfmaliges Erreichen des 1. Ranges mit Auszeichnung in ununterbrochener Reihenfolge bei Konzertbewertungen erhielt Hans Suchy 1988 von Landeshauptmann Ludwig den Ehrenpreis.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1987


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgzeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Fröhliche Spielleut (Tanzer)
    Stück 2: Ferienreise (Safaric)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1987


    in Höflein (Stufe E)
    Stück 1: Ruetz Marsch
    Showprogramm: Neapel Marsch

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy jun. wird Obmann


    Eduard Locsmandy jun.: Obmann von 1987 – 2003

    1987 wurde Eduard Locsmandy jun. als Nachfolger von Johann Schnitzer zum Obmann gewählt.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1986


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Das große Halali (Scherzer)
    Stück 2: Das Tor zum Süden (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1986


    in Hof / Leithaberge (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1985


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Gesellige Runde (Banco)
    Stück 2: Das Lied der Alpen (Tanzer)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1985


    in Götzendorf (Stufe E)
    Stück 1: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1984


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Annen Polka (Strauss)
    Stück 2: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Ständchen für Landeshauptmann Maurer


    Anlässlich des 65. Geburtstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielte die Trachtenkapelle ein Ständchen auf der Schallaburg.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1984


    in Bruck / Leitha (Stufe E)
    Stück 1: Spielmannsgruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1983


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Feldpartie (Haydn)
    Stück 2: Ensenada (Olivadotti)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1983


    in Margarethen / Moos (Stufe C)
    Stück 1: Ruetz Marsch

    Zum Artikel
  • Heiteres Bezirksgericht


    Am 4.9.1982 kam es nach einer Ausrückung der Trachtenkapelle Trautmannsdorf zu einem Zusammenstoss zwischen Herrn S. mit seinem Auto und dem Trommelwagen der Trachtenkapelle Trautmannsdorf, gezogen von Florian Maurer. Die Folge: Leichte Kratzer auf beiden Seiten und eine Klage über S 4000,- eingebracht von Herrn S.

    Nachdem eine erste Verhandlung keine Einigung erbracht hatte, traf man sich am 6.9.1983 zu einer Verhandlung mit Lokalaugenschein. Die zu klärenden Punkte waren dabei, ob sich denn der Trommelwagen bewegt hätte und wie Herr Walter Schmutterer sen. mit dem Trommelschlögel geschwungen hätte.

    Als erster Beklagter wurde jedenfalls Herr Johann Schnitzer (Obmann) einvernommen. Der hatte allerdings nichts gesehen, weil er ja zum Zeitpunkt der Tat gar nicht in Schwechat war. Auch der zweite Beklagte, Herr Josef Ernst (Ponyführer) konnte für die klagende Partei nichts Positives beisteuern und schließlich verweigerte der Hauptschuldige, Florian Maurer (Beruf: Trommelpferd) jegliche Aussage.

    Der Zeuge Walter Schmutterer sen. stand zum Tatzeitpunkt hinter der Trommel und „schwang mit dem Trommelschlögel“. Dass er dabei ob seines erheblichen Eigengewichts den Trommelwagen seitlich verschoben hätte, konnte mit einem kurzen Experiment ausgeschlossen werden. Wesentliche neue Aspekte konnte auch der Zeuge Rudolf Maurer nicht beitragen. Er musste lediglich demonstrieren, wie er am Zeugen Walter Schmutterer sen. vorbeischauen konnte.

    Der Zeuge Walter Maurer war zum Tatzeitpunkt am anderen Ende der Trachtenkapelle gestanden, hatte aber trotzdem genau beobachtet, denn „do san ja lauta Klane gstondn“. Trotzdem konnte er sich nicht mehr erinnern, wie denn Herr Walter Schmutterer sen. mit dem Schlögel geschwungen hätte, aber, so M.: „Jeda aundere wa stehbliebn“.

    Das Urteil in diesem Fall ergeht schriftlich, das Fahrgeld wurde nach der Verhandlung von Beklagten und Zeugen beim nahen Heurigen seiner Bestimmung zugeführt.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Kindermaskenball


    Der Kindermaskenball wurde zum ersten Mal 1976 von den Trautmannsdorfer Pfadfindern veranstaltet.

    Schon damals erfreute man sich eines großen Andrangs in die noch neue Mehrzweckhalle. Da die Veranstaltung für Kinder ausgelegt war durfte auch schon damals in der Halle nicht geraucht werden.
    Um die Betreuung der Kinder sorgten sich die Prinzessin Anneliese Suchy sowie der Prinz Werner Köckeis. Für das leibliche Wohl wurden von den Helferinnen Mehlspeisen und Aufstrichbrote zubereitet.
    Im Gegensatz zu ähnlichen Veranstaltungen wurde in Trautmannsdorf nicht die schönsten Verkleidungen prämiert, sondern jedes Kind bekam ein kleines Geschenk.
    Für die musikalische Gestaltung spielte ab 1979 das MSO, welches aus Musikern der Musikkapelle bestand.

    Nachdem sich die Pfadfinder aufgelöst hatten, wurde die Veranstaltung ab 1982 von der Musikkapelle organisiert.
    Die Veranstaltung Ende Jänner stellt somit seit mehr als 20 Jahren einen Fixpunkt im Jahresprogramm der Musikkapelle dar.

    Das Konzept blieb im Großen und Ganzen bis heute unverändert. Es gibt Kleinigkeiten zum Essen und Naschen, für die Kinder gibt es Spiele, betreut werden sie von Kasperl bzw. Clowns und Helferinnen.
    Anneliese Suchy stand von Beginn an bis 1992 im Dienste der Kinder und kümmerte sich um deren Unterhaltung. Unterstützt wurde sie dabei über die Jahre u.a. von Hermann Maurer, Herbert Wolf und Markus Graggaber. Als ihre Nachfolger waren Walter Schmutterer & Johann Wiedermann (? – 2006), Walter Schmutterer & Philipp Maurer (2007), Bettina Maurer & Serena Eschenauer (2008 – 2011) sowie Sofie Bäcker & Teresa Hofbauer (2012) tätig.

    Um die musikalische Umrahmung kümmern sich die Musiker der Trachtenkapelle und seit einigen Jahren auch abwechselnd mit einem DJ.

    Zu den Highlights für die Kinder zählen natürlich das Seilziehen, das Sesselspiel sowie ein kleines Geschenk das jedes Kind erhält.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1981


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Leichte Muse (Oberortner)
    Stück 2: Die Traumreise (Gruner)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1981


    in Au / Leithaberge
    Stück 1: Mit Sack und Pack

    Zum Artikel
  • Kasetten- und Rundfunkaufnahmen


    Obwohl sich der Verein unter Hans Suchy durch die allmählichen Abgänge der älteren Generation und den starken Zustrom an jungen Musikerinnen und Musikern stark verjüngte und auch vergrößerte, änderte sich nichts am guten Ruf und an der Beliebtheit der Trachtenkapelle.
    Mehrere Rundfunkaufnahmen welche für den ORF in der Argentinierstraße aufgenommen wurden aber auch die Produktion der Kasetten „Wir grüßen euch mit Blasmusik“ (1981) und „So klingt’s bei uns …“ (1993) weisen auf die vielfältigen musikalischen Tätigkeiten hin.
    Ein TV-Auftritt wurde im Jahr 1988 aufgezeichnet. Die Musikkapelle war in der Sendung „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher zu sehen und zu hören.

    Unter Hans Suchy nahm die Trachtenkapelle Trautmannsdorf dreimal an Landesmusikfesten teil. 1977 in St. Pölten, 1982 in Wr. Neustadt und 1987 in Krems. In Krems wurde anlässlich des 35-jährigen Bestehens des NÖ Blasmusikverbandes eine Rasenshow mit Militärkapellen geboten.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Wir grüßen euch mit Blasmusik


    Im Jahr 1981 erschien die erste Kasette der Trachtenkapelle Trautmannsdorf mit dem Titel „Wir grüßen euch mit Blasmusik“.

    Leiter: Kapellmeister Hans Suchy
    Sprecher: Hannes Patek
    Produktion: Lesborne Musikproduktion

    Seite A:

    1. Begrüßung, Wir grüßen euch mit Blasmusik (Allacher)
    2. Gruss an Schwadorf (Schamburek)
    3. Verlobungsrausch (Trojan)
    4. Beim Wäldchen (Wurm)
    5. Jaga, Die Fröhliche Jagd (Rappel)
    6. Mit Sack und Pack (Rosenkranz)

    Seite B:

    1. Trautmannsdorfer Polka (Kellner)
    2. Feuerwehr, Feuerwehrmarsch (Wesely)
    3. Gallbrunner-Polka (Zsaitsits)
    4. Lieder der Berge (Rappel)
    5. Flascherl Wein, Jetzt trink ma no a Flascherl Wein (Lorens)
    6. Brucker-Lager-Marsch (Kral)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1980


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Symphonie in C (Gossec)

    Zum Artikel
  • Gedenksteinenthüllung


    Anlässlich der Marktwappenverleihung an Trautmannsdorf spielten Musiker der Trachtenkapelle in ganz besonderer Tracht.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1979


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Salzburger Glockenspiel (Rambo)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1979


    in Enzersdorf
    Stück 1: Alpenjäger Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertwertung 1978


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1978


    in Stixneusiedl
    Stück 1: Parade Defiliermarsch

    Zum Artikel
  • Erstes Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle


    1978 fand das erste Frühlingskonzert in der damals neu erbauten Mehrzweckhalle statt.

    Die Eröffnung der Mehrzweckhalle wurde ebenfalls von der Trachtenkapelle musikalisch umrahmt.

    Zum Artikel
  • Florian


    Seit dem Jahr 1978 rückt die Trachtenkapelle immer mit ihren Maskottchen, dem Trommelpony Florian, bei diversen Marschausrückungen aus.

    Zum Artikel
  • Landesmusikfest 1977


    in St. Pölten

    An Landesmusikfesten hat die Kapelle dreimal teilgenommen: 1977 in St. Pölten, 1982 in Wiener Neustadt und 1987 in Krems, anlässlich des 35-jährigen Bestehens des NÖ Blasmusikverbandes, wo zusammen mit Militärkapellen eine Rasenshow geboten wurde.
    Die Eröffnung der NÖ-Landesausstellung in Zalaegerszeg in Ungarn (1986) erfolgte ebenfalls mit der Trachtenkapelle Trautmannsdorf. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Teilnahme am 6. österreichischen Blasmusikfest in Wien (1985), mit Festmarsch vom Heldentor zum Rathausplatz, zu dem namhafte in- und ausländische Blasmusikkapellen eingeladen waren.

    Zum Artikel
  • MSO


    Im Jahr 1977 wurde mehr oder weniger als Nachfolger der Mill River Band das Modern Sound Orchester gegründet. Mit neuem Namen und Image (aus „MSO“ wurde „Seven up“) und neuer Gesangsanlage spielte dieses Orchester bis 1987.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1976


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Festival (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1976


    in Sommerein
    Stück 1: Appel aux Trompettes

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1975


    in Trautmannsdorf | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Lousiana (Kolditz)

    Zum Artikel
  • 50-jährige Bestehen


    in Trautmannsdorf
    Stück 1: Kitzbühler Standschützen

    Das 50-jährige Bestehen der Musikkapelle wurde am 15.6.1975 im Rahmen eines Bezirksmusikfestes mit Marschmusikbewertung in Trautmannsdorf gefeiert. Zu diesem Anlass wurde die erste Vereinschronik verfasst.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1974


    in Enzersdorf | erreichte Punkte: 1. Rang mit Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Bon Voyage (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1974


    in Gallbrunn
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch

    Zum Artikel
  • Johann Suchy wird Kapellmeister


    Johann Suchy: Kapellmeister von 1974 – 1994

    Da Josef Maurer zu dieser Zeit nicht nur Kapellmeister und Landwirt war sondern auch Bürgermeister der Marktgemeinde leitete Kapellmeister Stv. Johann Suchy teilweise die Geschicke des Vereins.
    Im März 1974 stellte Josef Maurer seine Funktion nach 20jähriger Ausübung zur Verfügung. Johann Suchy wurde daraufhin zum neuen Kapellmeister gewählt.

    Hans Suchy war als Kapellmeister Stellvertreter schon mit den Agenden der Jungmusiker betraut und wurde auch schon 1962 mit der Gründung einer Tanzkapelle beauftragt.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Erste Schallplattenaufnahme, erster TV Auftritt


    Im September 1971 wurden mit der Firma Lesborne Production Stücke für eine Schallplatte im Konzerthaus eingespielt. Der Tonträger erschien im darauffolgenden Jahr und war die erste Veröffentlichung des Musikvereins.
    Der erste TV-Auftritt der Musikkapelle fand im September 1973 statt. Die Kapelle nahm in der Sendung „Spätlese“ mit Heinz Conrads teil.
    Mitwirkungen bei Live-Aufnahmen der Radiosendung „Autofahrer unterwegs“ weisen auf die musikalischen Erfolge des Vereins in dieser Zeit hin.

    Zum Artikel
  • Johann Schnitzer wird Obmann


    Johann Schnitzer: Obmann von 1971 – 1987

    Im Jahr 1971 folgte Johann Schnitzer auf Eduard Locsmandy sen. als Obmann des Vereins.

    Zum Artikel
  • Olympische Spiele in Mexiko


    Die österreichischen Athleten welche an den Olympischen Spielen in Mexiko teilgenommen haben wurden am Flughafen Schwechat von der Trachtenkapelle Trautmannsdorf begrüßt. Die Österreicher gewannen 2 Silber sowie 2 Bronze Medaillien.

    Zum Artikel
  • Mädchen in der Kapelle


    Da die Jugendarbeit einen hohen Stellenwert einnahm, wurden unter Kapellmeister Josef Maurer erstmals im Bezirk auch Mädchen in die Kapelle aufgenommen.

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer wird Landeshauptmann von NÖ


    Der jährliche Rythmus der Kapelle war zu dieser Zeit geprägt von Teilnahmen an Musikfesten, natürlich gab es auch schon das Anschlagen und den Kirtag, es wurde aber auch häufig bei verschiedenen politischen, kirchlichen und privaten Anlässen gespielt.

    Zu den besonderen Anlässen dieser Zeit zählt die Ernennung von Andreas Maurer sen. zum Landeshauptmann von Niederösterreich (1966). Beim Festakt in Wien spielte die Trachtenkapelle.

    Zum Artikel
  • Tag der Blasmusik


    Zum Artikel
  • Mill River Band


    Tanzmusik, dargeboten vom kleinen Ensemble mit Streichern und Bläsern, gab es schon zur Gründungszeit der Ortsmusikkapelle, Nach dem 2. Weltkrieg war Leopold Pfefferer der Erste, der mit einigen Mitgliedern der Kapelle diese Tradition fortsetzte. Zwischen 1950 und 1962 spielte die jüngere Generation zum Tanz auf.
    1962 gründete Hans Suchy mit einigen Jungmusikern die „Mill River Band“. Diese Gruppe entwickelte sich mit der Zeit zu einer beliebten und – nach damaligem Stand – modernen Unterhaltungsband.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musiktreffen in Trautmannsdorf


    Am 25.6.1961 fand in Trautmannsdorf ein Musiktreffen statt. Die Kapellen absolvierten eine Marschmusikbewertung auf der Hauptstraße sowie ein Wertungsspiel. Der Festplatz war vor dem Gasthof Ferschitz am Marktplatz. Zu diesem Anlass wurde vor der Maurer des ehemaligen Seidl-Hauses ein Gruppenfoto gemacht.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy sen. erneut Obmann


    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1960 – 1971

    Zum Artikel
  • Erste Tracht wird angeschafft


    Als erste Kapelle im Bezirk bekam 1959 die Ortsmusikkapelle Ihre erste Tracht. Alle Musiker wurden in den Niederösterreichischen Festanzug eingekleidet um von nun an ein einheitlich aufzutreten.
    Beim Musiktreffen in Rohrau in diesem Jahr präsentierte sich die Kapelle zum ersten Mal neu eingekleidet als Trachtenmusikkapelle mit Marketenderinnen.
    Offiziell hieß der Verein bis 2006 Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf, nannte sich jedoch ab nun Trachtenmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer erhält goldenes Ehrenzeichen


    Leopold Schnitzer erhielt 1959 das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Österreichische Volksmusik“ für seine 35-jährige Tätigkeit vom Blasmusikverband verliehen.

    Zum Artikel
  • Heinrich Müller sen. wird Obmann


    Heinrich Müller sen.: Obmann von 1959 – 1960

    Zum Artikel
  • Neuwahlen


    Josef Maurer: Kapellmeister von 1954 – 1974

    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1951 – 1959

    Im Jänner 1954 wurde die Vereinsleitung neu gewählt. Kapellmeister wurde Josef Maurer, Eduard Locsmandy sen. blieb weiterhin Obmann.
    Es wurde beschlossen regelmäßg, also einmal in der Woche, eine Probe abzuhalten.
    Von nun an wurden aktiv Jugendarbeit betrieben und auch Mädchen in die Kapelle aufgenommen. Die ersten Musikerinnen waren die Töchter von Kapellmeister Josef Maurer: Maria, Christl und Magdi – alle drei spielten Schlagzeug.

    Ab 1967 nahm die Musikkapelle auch bei Konzertbewertungen in der Oberstufe teil.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musiktreffen in Margarethen am Moos


    Für Kapellmeister Leopold Schnitzer stelle das Musiktreffen in Margarethen am Moos im Jahr 1953 sicherlich einen Höhepunkt seiner Kapellmeister-Ära dar.
    Die gelungene Aufführung des großen Marschpoutpourri „Unter Österreichs Fahnen“ von Kliment und des „Regimentskinder-Marsch“ von Fucik veranlasste Anton Horner jun., der sich unter den Zuhörern befand, dazu dem Kapellmeister zu gratulieren.

    Zum Artikel
  • Beitritt zum NÖBV, Umstellung auf Normalstimmung


    Im Jahr 1952 wurde der NÖ Blasmusikverband gegründet. Nachdem die Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf unter Kapellmeister Josef Maurer dem NÖBV beigetreten ist wurde im Jahr 1961 auf Normalstimmung umgestellt.

    1958 wurde vom Blasmusikverband angeordnet, dass alle Musikkapellen ihre Instrumente möglichst bald von der so genannten „hohen Stimmung“ (Militär Stimmung) auf „Normalstimmung“ (tiefe Stimmung) umstellen sollten, um bei Großveranstaltungen gemeinsam musizieren zu können. Bei den Blechblasinstrumenten war ein Umbau teilweise möglich, die Holzblasinstrumente hingegen mussten alle neu angekauft werden.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy sen. wird Obmann


    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1951 – 1959

    Zum Artikel
  • Musiktreffen 1950 in Trautmannsdorf


    Das erste Musiktreffen nach dem Krieg fand 1950 in Trautmannsdorf unter Kapellmeister Schnitzer statt. Für das Fest, an welchem 8 Musikkapellen teilnahmen, wurde von Leopold Pfefferer im Schlosspark ein Festplatz  gerodet.

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer erneut Kapellmeister, Josef Magdoin neuer Obmann


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1947 – 1954
    Josef Magdoin: Obmann von 1947 – 1951

    1947 übernahm wieder Leopold Schnitzer die musikalische Leitung der Musikkapelle. Im Zuge dessen wurde Johann Göschl zum Ehrenkapellmeister ernannt. Die Proben fanden damals im Extrazimmer des Gemeindegasthofes statt. Obmann war von nun an Josef Magdoin.

    Zum Artikel
  • Es wird wieder musiziert


    Nach dem Krieg, im November 1945, spielten zum ersten Mal wieder Musikanten in Trautmannsdorf.
    Der Anlass war jedoch ein tragischer: Johann Dorner, der todkrank aus der Gefangenschaft heimgekehrt war, wurde zu Grabe getragen.

    Von nun an sollte die Probenarbeit bzw. Vereinstätigkeit wieder aufgenommen werden. Zu dieser Zeit war Leopold Pfefferer als Obmann und Johann Göschl erneut als Kapellmeister tätig.

    Bedingt durch die Entbehrungen während der Kriegszeit folgten Jahre in denen man die versäumten Bälle und Belustigungen nachholen wollte.
    Dementsprechend groß war die Nachfrage nach guten Musikkapellen wie der Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Ausbruch des 2. Weltkrieges


    Mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges im September 1938 wurde die Tätigkeit der Kapelle eingestellt. Viele der Musiker mussten einrücken. Veranstaltungen wurden verboten.

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer wird Kapellmeister


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1934 – 1938

    Ab 1934 war Leopold Schnitzer Kapellmeister der Ortsmusikkapelle.

    Er bemühte sich die beiden ortsansässigen Musikkapellen zu vereinen, scheiterte jedoch vorerst.
    Es ist bekannt, dass bei manchen Veranstaltungen die Ortsmusikkapelle und die Arbeiterkapelle auftraten.

    Im Jahr 1938 gelang es schließlich die beiden ortsansässigen Kapellen zusammenzuschließen. Es wurde von nun an gemeinsam unter dem Namen Ortsmusikkapelle musiziert.

    Leopold Schnitzer unterrichtete damals junge Musiker in Sarasdorf und leitete einige Zeit auch die dortige Kapelle.
    Am 14. Mai 1938, beim Spatenstich für den Schwechater Flughafen, spielte Schnitzer mit Musikern aus Sarasdorf und Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Salonorchester


    Neben der Tätigkeit bei der Ortsmusikkapelle waren einige Musiker auch beim Trautmannsdorfer Salonorchester aktiv. Folgende Besetzung ist überliefert:
    1. Violine: Andreas Maurer, Leopold Schnitzer
    2. Violine: Josef Maurer, Hermann Fuchs
    Klarinette: Leopold Stolz, Wilhelm Mindler
    Trompete: Oskar Emmler
    Posaune; Adalbert Stolz
    Kontrabass: Leopold Maurer
    Schlagzeug: Leopold Fuchs

    Zum Artikel
  • Kapelle Göschl


    Aus politischen Gründen wurde die Arbeiterkapelle 1934 in „Kapelle Göschl“ umbenannt.

    Zum Artikel
  • Musikerring


    In der Vorkriegszeit herrschte auch in Trautmannsdorf große Arbeitslosigkeit. Für viele war das Musizieren die einzige Verdienstmöglichkeit. In den Jahren 1933 & 1934 gab es einen „Musikerring“. Man musste diesem beitreten wenn man musizieren – also Geld verdienen – wollte.

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer tritt der Kapelle bei


    Im Jahr 1932 trat der damals 13jährige Andreas Maurer der Ortsmusikkapelle bei.

    Der spätere Landeshauptmann von NÖ war bis zum Jahr ?? aktiver Musiker bei der Musikkapelle, nahm aber auch danach häufig die Möglichkeiten wahr beim Brucker-Lager-Marsch mitzuspielen bzw. diesen zu dirigieren. Der Blasmusik treu war der Ehrenpräsident des NÖ Blasmusikverbandes bis zu seinem Tod im Jahr 2010.

    Zum Artikel
  • Schubertjahr


    1928, 100 Jahre nach dem Tod Franz Schuberts, war das Schubert Jahr. Vor der Pfarrkirche wurde eine „Schubertlinde“ gepflanzt. Die Ortsmmusikkapele führte unter Anton Horner in der Schlosskapelle u.a. „Erinnerungen an Franz Schubert“ und den „Militärmarsch Nr. 1“ auf.

    Zum Artikel
  • Arbeiterkapelle


    Josef Wappl: Obmann von 1927 – ?

    Johann Göschl: Kapellmeister von 1927 – 1938

    Durch die Seidl-Mühle kamen in den 1920er Jahren viele Arbeiter nach Trautmannsdorf. Unter Ihnen waren auch viele Musikinteressierte welche sich gerne in der Ortskapelle einbringen wollten – jedoch nicht aufgenommen wurden. Josef Wappl gründete deswegen 1927 mit Gleichgesinnten die „Arbeiterkapelle“ und wurde selbst ihr Obmann.
    Johann Göschl, der zuvor Kapellmeister der Ortskapellmeister war, übernahm diese Funktion nun bei der Arbeiterkapelle. Für Göschl stellte dies jedoch ein gewaltiges Risiko dar, da ein Teil der Instrumente auf Schulden gekauft wurde und er befürchtete, die Kapelle könnte sich auflösen, ehe der Kredit zurückgezahlt war.

    Nun gab es in Trautmannsdorf zwei Blasmusikkapellen die heftig miteinander konkurrierten.
    Für die musikalische Qualität war dies sicherlich nützlich da sich beide Kapellen um die Gunst des Publikums bemühten.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Leopold Stolz wird Kapellmeister


    Leopold Stolz: Kapellmeister von 1927 – 1934

    Im Fasching 1927 kam es innerhalb der Musikkapelle zu heftigen Kontroversen als deren Folge der Klarinettist Leopold Stolz zum neuen Kapellmeister gewählt wurde.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • wie alles begann…


    Johann Göschl: Kapellmeister von 1924 – 1927

    Überlieferungen zufolge gab es in Trautmannsdorf schon vor dem 1. Weltkrieg Blasmusik. Aus dieser Zeit sind einige Namen von Musiker bekannt:
    Johann Reitzi (Flügelhorn), Josef Mayer (Flügelhorn), Leopold Hartl (Flügelhorn), Johann Braun (Klarinette), Leopold Schnitzer (Horn), Raimund Berger (Trompete), Franz Hartl (Bassflügelhorn), Anton Fuchs (Posaune), Franz Fuchs (Bass) und Gangolf Spies (Stabführer).

    Ein Vereinsmässiger Zusammenschluss von Blasmusikern fand in Trautmannsdorf 1924 statt. Die Gründung der Ortsmusikkapelle geht auf dieses Jahr zurück.

    Im Februar 1924 fuhren Johann Göschl und Johann Walder sen. nach Margarethen am Moos zu Herrn Anton Horner. Sie ersuchten ihn, in Trautmannsdorf Interessierten ein Blasmusikinstrument zu lehren. Horner war eigentlich Wiener, spielte am Bürgertheater Violine bzw. Bratsche wohnte jedoch zeitweise in Margarethen und gründete auch zu dieser Zeit die Musikkapelle Margarethen.

    Horner erklärte sich bereit zu unterrichten und wurde jeden Sonntag von Franz Eder mit einer Kalesche nach Trautmannsdorf zur Probe geholt. Er lehrte etwa 50 angehenden Musikern in der Schule die Noten. Es wurden schon bald die ersten Instrumente angekauft. Geprobt wurde nun im Haus von Leopold Maurer (heute Hauptstraße ??) sowie in Toreinfahrten, später beim Steurer-Wirt im Salettl „am Juchhe“ (neben heutigem Pfarrhof).

    Johann Göschl, der damals schon sehr gut das Flügelhorn beherrschte, wurde Kapellmeister der neugegründeten Musikkapelle.
    1925, im zweiten Jahr des Bestehens, spielte die Kapelle zum 50-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Trautmannsdorf auf. Aus diesem Anlass wurde auch das erste Gruppenfoto angefertigt.
    Es ist zu sehen, dass noch keine einheitliche Kleidung getragen wurde, sehr wohl aber einheitliche Tellerkappen.

    Fotos:

    Zum Artikel

Bewertungen


  • Marschmusikbewertung 2017


    Bei der heutigen Marschmusikbewertung in Reisenberg konnten wir mit 95,5 Punkten den zweiten Platz erreichen. Gleichauf mit uns liegt der Musikverein Hof/Lbg., am ersten Platz der Musikverein Sommerein.

    Herzliche Gratulation an ALLE teilnehmenden Kapellen!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2013


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,58 (Stufe C)
    Stück 1: The Wizard Of Oz (James Barnes)
    Stück 2: Showtime (Manfred Sternberger)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2013


    in Margarethen / Moos | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: Mein Heimatland (Sepp Neumayr)
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen (Georg Kaltschmied)
    Showprogramm: Conquest of Paradise

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2012


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 88,42 (Stufe C)
    Stück 1: Adventura (Helmut Kogler)
    Stück 2: Bilder einer Ausstellung (Modest Mussorgsky)

    Zum 60. Bestandsjubiläum des NÖBV sollte jede Kapelle ein Stück eines niederösterreichischen Komponisten spielen. In unserem Fall war das Adventura von Helmut Kogler.

    Ergebnisliste

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2012


    in Göttlesbrunn | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: Achtung Marsch (Hans Schneider)
    Stück 2: Schönfeldmarsch (C.M. Ziehrer)
    Showprogramm: Coloney Bogey, Griechischer Wein

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2011


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91,33 (Stufe C)
    Stück 1: Böhmische Skizzen (Josef Jiskra)
    Stück 2: Ägyptischer Marsch (Johann Strauß)

    Ergebnisliste Konzertwertung 2011

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2011


    in Hainburg | erreichte Punkte: 93,5 (Stufe E)
    Stück 1: Andreas Maurer Marsch
    Stück 2: Schloss Leuchtenburg
    Showprogramm: Gladiator

    Im Jahr 2011 fand die Landesausstellung im Römerland Carnuntum statt. Passend zum Thema Römer wurde die Titelmelodie von Gladiator als Showprogramm gespielt und das Showprogramm gemeinsam mit der Legio XIII gestaltet.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2010


    in (Stufe C)

    Im Jahr 2010 nahm die Trachtenkapelle nicht an der Konzertbewertung teil da Ende Oktober unser Ehrenmitglied ÖkR. LH a.D. Andreas Maurer verstorben ist.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2010


    in Moosbrunn | erreichte Punkte: 95,5 (Stufe E)
    Stück 1: 83er Regimentsmarsch
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch
    Showprogramm: Herb Alpert, Elvis Presley

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2009


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.33 (Stufe C)
    Stück 1: Fate of the Gods (Steven Reineke)
    Stück 2: Marsch aus dem Film Circus (Isaak J. Dunajewski)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2009


    in Sommerein | erreichte Punkte: 94,5 (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch
    Stück 2: Tiroler Adler
    Showprogramm: Tirol 1809

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2008


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.83 (Stufe C)
    Stück 1: Virginia (Jacob de Haan)
    Stück 2: African Symphony (Van Mc Coy)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2008


    in Götzendorf | erreichte Punkte: 92.5 (Stufe E)
    Stück 1: Einzug der Dorfmusik
    Stück 2: Schönfeldmarsch
    Showprogramm: Fußballerlied

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2007


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.75 (Stufe C)
    Stück 1: Verwehte Blumen (Pranger)
    Stück 2: Abraxas (Willi Wltschek)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2007


    in Höflein | erreichte Punkte: 96.5 (Stufe E)
    Stück 1: Mein Heimatland
    Stück 2: Ruetz Marsch
    Showprogramm: Ungarischer Tanz Nr. 6

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2006


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.00 (Stufe C)
    Stück 1: Ars Vivendi (Pranger)
    Stück 2: Triumphmarsch (Verdi)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2006


    in Kleinneusiedl | erreichte Punkte: 94.5 (Stufe E)
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Harry Lime Theme (Der dritte Mann)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2005


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,75 (Stufe C)
    Stück 1: Die Posaunen von Jericho (Veith)
    Stück 2: Vivat (Pausackerl)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2005


    in Prellenkirchen | erreichte Punkte: 93.5 (Stufe E)
    Stück 1: Schloss Leuchtenburg
    Stück 2: Olympiade Marsch
    Showprogramm: Hootenanny

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2004


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 91.42 (Stufe C)
    Stück 1: Marche Dramatique (Fucik)
    Stück 2: La Storia (Jacob de Haan)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2004


    in Stixneusiedl | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen
    Showprogramm: Hobbits

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2003


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,83 (Stufe C)
    Stück 1: Showtime (Sternberger)
    Stück 2: Tarantella Toscana (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2003


    in Schwadorf | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Schönfeld Marsch
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch
    Showprogramm: Wickie (Anker Los)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2002


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,08 (Stufe C)
    Stück 1: Traumideale (Julius Fucik)
    Stück 2: Mährischer Tanz Nr. 10 (Manas)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2002


    in Göttlesbrunn | erreichte Punkte: 97.5 (Stufe E)
    Stück 1: Ruetz Marsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Yorkscher Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2001


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 94,10 (Stufe C)
    Stück 1: Abraxas (Willi Wltschek)
    Stück 2: Ohne Sorgen jeder Morgen (Pecsi)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2001


    in Au / Leithaberge | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch
    Stück 2: Frisch auf
    Showprogramm: Dschungelbuch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 2000


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,00 (Stufe C)
    Stück 1: Kaiser Franz Josef Rettungs-Jubelmarsch (Johann Strauß)
    Stück 2: Orpheus in der Unterwelt (Offenbach)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 2000


    in Hof / Leithaberge | erreichte Punkte: 97.5 (Stufe E)
    Stück 1: Castaldo Marsch
    Stück 2: Brucker Lager Marsch
    Showprogramm: Star Wars

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1999


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 95,30 (Stufe C)
    Stück 1: Vivat (Pausackerl)
    Stück 2: Preludio Piccolo (Rehfeld)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1999


    in Mannswörth | erreichte Punkte: 96.5 (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch
    Stück 2: Kitzbühler Standschützen
    Showprogramm: Donauwalzer

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1998


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 92,75 (Stufe C)
    Stück 1: Der Zarewitsch (Lehar)
    Stück 2: Bon Voyage (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1998


    in Götzendorf | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: Mit Sack und Pack
    Stück 2: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1997


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,00 (Stufe B)
    Stück 1: Wiener Operettenklassiker (Kliment)
    Stück 2: Die Ferienreise (Safaric)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1997


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 95.0 (Stufe E)
    Stück 1: Rainer Marsch
    Stück 2: Spielmannsgruß
    Showprogramm: Time to say goodbye

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1996


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 87,00 (Stufe B)
    Stück 1: Burgeiser Spielmusik (Veit)
    Stück 2: Der Weg ins Glück (Weber)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1996


    in Sommerein | erreichte Punkte: 97.0 (Stufe E)
    Stück 1: Mein schönes Salzburg
    Showprogramm: Klingendes Österreich

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1995


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: 93,00 (Stufe B)
    Stück 1: A Liad und a Weis (Schwarz)
    Stück 2: Das Tor zum Süden (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1995


    in Trautmannsdorf | erreichte Punkte: 98.0 (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch
    Showprogramm: Dschungelbuch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1994


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: In Medias Res (Sternberger)
    Stück 2: Lousiana (Kolditz)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1994


    in Sarasdorf | erreichte Punkte: 37.0 (Stufe E)
    Stück 1: Salut a Luxemburg
    Showprogramm: My Way

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1993


    in Margarethen am Moos (Stufe E)
    Stück 1: Schönfeld Marsch
    Stück 2: Erzherzog Karl Marsch

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1992


    in Reisenberg (Stufe E)
    Stück 1: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1991


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Die Schlittenfahrt (Mozart)
    Stück 2: Mississippi Melodie (Arimont)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1991


    in Prellenkirchen (Stufe E)
    Stück 1: Kitzbühler Standschützen

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1990


    in Gallbrunn (Stufe E)
    Stück 1: Mein Gruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1989


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Bettelstudent Mazurka
    Stück 2: Salzburger Glockenspiel (Rambo)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1989


    in Bruck / Leitha (Stufe E)
    Stück 1: Brucker Lager Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1988


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Festliche Ouverture (Eibl)
    Stück 2: Salutas Amigos (Kolditz)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1988


    in Schwadorf (Stufe E)
    Stück 1: Spielmannsgruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1987


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgzeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Fröhliche Spielleut (Tanzer)
    Stück 2: Ferienreise (Safaric)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1987


    in Höflein (Stufe E)
    Stück 1: Ruetz Marsch
    Showprogramm: Neapel Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1986


    in Gramatneusiedl | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Das große Halali (Scherzer)
    Stück 2: Das Tor zum Süden (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1986


    in Hof / Leithaberge (Stufe E)
    Stück 1: Simson Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1985


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Gesellige Runde (Banco)
    Stück 2: Das Lied der Alpen (Tanzer)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1985


    in Götzendorf (Stufe E)
    Stück 1: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1984


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Annen Polka (Strauss)
    Stück 2: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1984


    in Bruck / Leitha (Stufe E)
    Stück 1: Spielmannsgruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1983


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Feldpartie (Haydn)
    Stück 2: Ensenada (Olivadotti)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1983


    in Margarethen / Moos (Stufe C)
    Stück 1: Ruetz Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1981


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Leichte Muse (Oberortner)
    Stück 2: Die Traumreise (Gruner)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1981


    in Au / Leithaberge
    Stück 1: Mit Sack und Pack

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1980


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Symphonie in C (Gossec)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1979


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Salzburger Glockenspiel (Rambo)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1979


    in Enzersdorf
    Stück 1: Alpenjäger Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertwertung 1978


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1976


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Festival (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1976


    in Sommerein
    Stück 1: Appel aux Trompettes

    Zum Artikel

Funktionäre


  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewält


    Alle zwei Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für das Jahr 2015 & 2016 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Mag. (FH) Johann Lippitsch
    • Kassierin: Teresa Hofbauer
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer: Benedikt Öhlwerther
    • Schriftführer Stv., Medienreferent: Tobias Müller
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Trachtenwartin:  Roswitha Schnitzer
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewählt


    Alle 2 Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für die Jahre 2013 & 2014 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassierin: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2011 – 2012 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung 2009: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2009 – 2010 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Martina Maurer
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Jugendreferent Stv.: Phillip Humann
    • Medienreferent: Oliver Spies
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung am 12.01. 2007 wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2007 – 2009 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv., Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv., Jugendreferent Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa

    Zum Artikel
  • Johann Suchy wird geehrt


    Im Rahmen des Frührlingskonzerts wurde Johann Suchy die Ehrennadel in Gold für seine 60-jährige Mitgliedschaft verliehen sowie das Verdienstkreuz in Silber. Johann Suchy ist das erste (und bisher einzige) Mitglied, dass bereits 60 Jahre bei der Trachtenkapelle Mitglied ist.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Stabführer


    Hermann Maurer: Stabführer von 1973 – 2005

    Johann Lippitsch: Stabführer von 2006 – heute

    Bei der Generalversammlung am 13.01.2006, nach 32-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit legte Hermann Maurer seine Funktion als Stabführer zurück. Bei allen Marschwertungen in dieser Zeit trat die Trachtenkapelle in Stufe E an, und erreichte jedes Mal eine Auszeichnung. Mag.(FH) Johann Lippitsch hat das Amt des Stabführers übernommen.

    Zum Artikel
  • Hermann Ernst wird Obmann


    Hermann Ernst: Obmann von 2005 – heute

    In der Jahreshauptversammlung am 14. Jänner 2005 wird Hermann Ernst zum neuen Obmann gewählt.

    Sein Team setzte sich wie folgt zusammen

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Obmann Stv., Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv, Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Heinrich Müller
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Musikgewandverwalter: Eduard Locsmandy jun.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Obmann


    Johann Lippitsch: Obmann von 2003 – 2005

    Bei der Generalversammlung am 17.Jänner 2003 nach fast 16-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit als Obmann, legte Eduard Locsmandy jun. seine Funktion zurück. Mag.(FH) Johann Lippitsch wurde zu seinem Nachfolger gewählt.
    Für seine langjährige Tätigkeit als Obmann wurde Eduard Locsmandy jun. zum Ehrenobmann ernannt.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy jun. wird Obmann


    Eduard Locsmandy jun.: Obmann von 1987 – 2003

    1987 wurde Eduard Locsmandy jun. als Nachfolger von Johann Schnitzer zum Obmann gewählt.

    Zum Artikel
  • Neuwahlen


    Josef Maurer: Kapellmeister von 1954 – 1974

    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1951 – 1959

    Im Jänner 1954 wurde die Vereinsleitung neu gewählt. Kapellmeister wurde Josef Maurer, Eduard Locsmandy sen. blieb weiterhin Obmann.
    Es wurde beschlossen regelmäßg, also einmal in der Woche, eine Probe abzuhalten.
    Von nun an wurden aktiv Jugendarbeit betrieben und auch Mädchen in die Kapelle aufgenommen. Die ersten Musikerinnen waren die Töchter von Kapellmeister Josef Maurer: Maria, Christl und Magdi – alle drei spielten Schlagzeug.

    Ab 1967 nahm die Musikkapelle auch bei Konzertbewertungen in der Oberstufe teil.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer erneut Kapellmeister, Josef Magdoin neuer Obmann


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1947 – 1954
    Josef Magdoin: Obmann von 1947 – 1951

    1947 übernahm wieder Leopold Schnitzer die musikalische Leitung der Musikkapelle. Im Zuge dessen wurde Johann Göschl zum Ehrenkapellmeister ernannt. Die Proben fanden damals im Extrazimmer des Gemeindegasthofes statt. Obmann war von nun an Josef Magdoin.

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer wird Kapellmeister


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1934 – 1938

    Ab 1934 war Leopold Schnitzer Kapellmeister der Ortsmusikkapelle.

    Er bemühte sich die beiden ortsansässigen Musikkapellen zu vereinen, scheiterte jedoch vorerst.
    Es ist bekannt, dass bei manchen Veranstaltungen die Ortsmusikkapelle und die Arbeiterkapelle auftraten.

    Im Jahr 1938 gelang es schließlich die beiden ortsansässigen Kapellen zusammenzuschließen. Es wurde von nun an gemeinsam unter dem Namen Ortsmusikkapelle musiziert.

    Leopold Schnitzer unterrichtete damals junge Musiker in Sarasdorf und leitete einige Zeit auch die dortige Kapelle.
    Am 14. Mai 1938, beim Spatenstich für den Schwechater Flughafen, spielte Schnitzer mit Musikern aus Sarasdorf und Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Leopold Stolz wird Kapellmeister


    Leopold Stolz: Kapellmeister von 1927 – 1934

    Im Fasching 1927 kam es innerhalb der Musikkapelle zu heftigen Kontroversen als deren Folge der Klarinettist Leopold Stolz zum neuen Kapellmeister gewählt wurde.

    Fotos:

    Zum Artikel

Vereinsgeschichte


  • Musihochzeit Thomas & Elisabeth


    Heute um 15:00 haben unser Posaunist, Thomas Stolz, und die Klarinettistin, Elisabeth Redl, vom Musikverein Moosbrunn „Ja“ gesagt.
    Wir sind schon seit 14:00 Uhr dabei und sitzen gerade bei der Tafel und genießen unser Essen. Für uns ein absolut einzigartiges Erlebnis, denn wir haben gemeinsam mit dem MV Moosbrunn gespielt und konnten deshalb in 7er Reihe zur Kirche marschieren. Das klang nicht nur laut, sondern schaute auch verdammt cool aus.

    Wir werden zu später Stunde nochmal mit Power in den Festsaal einmarschieren und ein paar Partynummern spielen. Euch wünschen wir noch ein schönes Wochenende!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Goldenes Leistungsabzeichen


    Muskelkater in den Unterarmen, nächtelanges Üben im Proberaum und das große Durchhaltevermögen führten zum GOLDENEN LEISTUNGSABZEICHEN.

    Letzte Woche hat unser Schlagwerker Manuel Zika die Prüfung zum goldenen Leistungsabzeichen mit einem sehr guten Erfolg bestanden. Die Prüfung fand öffentlich im Rathaus Bruck statt und so haben sich auch einige Musikkollegen ein Bild davon gemacht, wo sich das praktische Niveau beim goldenen LAZ befindet. Über eine halbe Stunde lang stellte Manuel sein Können unter Beweis. Begleitet wurde er von den TKT Mitgliedern Paul Jansen, Jakob Lippitsch, Florian Schnitzer und Bernhard Müller und von den Musikschülern Matteo Hödl und Florian Dworak.

    Wir sind sehr stolz auf unseren Manuel und freuen uns sehr darüber, so motivierte Musiker im Verein zu haben. Nochmal, herzliche Gratulation zu dieser Glanzleistung!

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewält


    Alle zwei Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für das Jahr 2015 & 2016 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Mag. (FH) Johann Lippitsch
    • Kassierin: Teresa Hofbauer
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer: Benedikt Öhlwerther
    • Schriftführer Stv., Medienreferent: Tobias Müller
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Trachtenwartin:  Roswitha Schnitzer
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Cold Water Challenge 2014


    Am 25. Juli wurden wir vom MV Sarasdorf zur Cold Water Challenge 2014 nominiert (http://www.youtube.com/watch?v=ugb_8xFt0l8) und haben diese Aufgabe gleich am folgenden Tag erledigen können.

    Von uns nominiert wurden der MV Moosbrunn, MV Sommerein und MV Zöbern.

    Hier die Videos der von uns nominierten:

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2014


    Am 26.4.2014 fand unser traditionelles Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle statt.

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: Vorstand neu gewählt


    Alle 2 Jahre wird in der Jahreshauptversammlung der Vorstand neu gewählt, für die Jahre 2013 & 2014 setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassierin: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Beirätin: Sofie Bäcker

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2012


    Am 28. April 2012 fand in der Mehrzweckhalle das traditionelle Frühlingskonzert statt. Im Rahmen des Konzerts wurden Roswitha Schnitzer, Mag. (FH) Johann Lippitsch und Jürgen Strasser mit der Ehrenmedaille in Silber für 25-jährige Tätigkeit geehrt. Dominik Hentschel und Tobias Müller wurden für die Teilnahme am Kammermusikwettbewerb ausgezeichnet.

    Anmerkungen zur Stückauswahl:

    • Böhmische Skizzen spielte die Trachtenkapelle als Pflichtstück bei der Konzertbewertung 2011
    • Die Fledermaus wurde im Jahr 2012 bei den Seefestspielen in Mörbisch aufgeführt
    • Ägyptischer Marsch spielte die Trachtenkapelle als Selbstwahlstück bei der Konzertbewertung 2011
    • Fascinating Drums als Solostück für Schlagzeug
    • I will always love you: In Gedenken an Whitney Houston, verstorben im Februar 2012
    • Udo Jürgens Medley: „Ich war noch niemals in New York“ Musical wird in Wien aufgeführt
    • I will follow him: „Sister Act“ Musical wird in Wien aufgeführt
    • Filmerfolge: Winnetou & Oldshatterhand Melodien zum 100. Todestag von Karl May

    Programm Konzert 2012 Fotos auf der TKT Facebook Seite

    Programm:

    • Die Sonne geht auf (Rudolf Fischer)
    • Böhmische Skizzen (Josef Jiskra)
    • Die Fledermaus (Johann Strauss)
    • Ägyptischer Marsch (Johann Strauss)
    • Fascinating Drums (Ted Huggens)
    • I will always love you (Dolly Parton)
    • Udo Jürgens Medley (Kurt Gäble)
    • I will follow him (Franck Pourcel, Paul Mauriat)
    • Filmerfolge (Helmut Bernhard)
    • Achtung Marsch
    • Andreas Maurer Marsch

    Jungmusiker

    • Blazing Saddles
    • Drums of Corona
    • Music of the Night
    • Lets Rock

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Frühlingskonzert 2011


    Am 16. April fand das traditionelles Frühlingskonzert im Jahr 2011 statt. Der festliche Rahmen wurde genutzt um Robert Schmitt die Fördernadel in Silber sowie Rudolf Maurer die Ehrennadel in Gold zu verliehen.

    Programm:

    • Textilaku (Karol Padivy)
    • Applaus für Strauß (Hans Schneider)
    • Liszt – Fantasie (Sepp Tanzer)
    • Leichte Kavallerie (Franz von Suppé)
    • Gladiator (Hans Zimmer / Lisa Gerrard)
    • Der König der Löwen (Calvin Custer)
    • Peters Spezialitäten (Norbert Studnitzky)
    • Landeshymne
    • Andreas-Maurer Marsch

    Jungmusiker:

    • Wind
    • You’ll be in my heart
    • Victory March

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2011 – 2012 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Martin Maurer
    • Schriftführer, Medienreferent: Oliver Spies
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Kapellmeister Stv.: Bernhard Müller
    • Jugendreferent: Phillip Humann
    • Jugendreferent Stv.: Walter Schmutterer jun.
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer verstorben


    Unser Ehrenmitglied ÖkR. LH a.D. Andreas Maurer ist im Alter von 91 Jahren verstorben.
    Andreas Maurer war von 1932 bis ? aktives Mitglied der Musikkapelle.
    In der Zeit als Politiker setzte er sich stets für die Blasmusik ein und war Ehrenpräsident des NÖ Blasmusikverbandes.
    Er war von 1966 bis 1981 Landeshauptmann von NÖ und hatte in dieser Zeit oft mit Musikkapellen des ganzen Landes Kontakt. Es war bekannt das Andreas Maurer immer sein Mundstück für das Bassflügelhorn einstecken hatte und so wurde ihm oft angeboten einen Marsch mitzuspielen – dieses Angebot nahm er stets gerne wahr.
    Bei der Beerdigung in Trautmannsdorf war die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für die musikalische Gestaltung der Messe verantwortlich welche österreichweit live im TV übertragen wurde.

    Bis zu seinem Tode war Andreas Maurer der Blasmusik, der Trachtenkapelle Trautmannsdorf im Besonderen, stets als Freund und Förderer verbunden. Sein Mundstück sowie seine Geige wurden ihm als Grabbeigabe von der Familie mitgegeben.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musikausflug nach Wien


    Neben der Besichtigung des Flughafens Wien-Schwechat stand eine Wien-Führung unseres ehemaligen Musikkollegen Alexander Ehrlich sowie abschließend ein Heurigenbesuch am Programm.

    Zum Artikel
  • Nachts im Museum


    Johann Walder führt ein Bauernmuseum in Trautmannsdorf welches die Trachtenkapelle besuchte. Herr Walder begeisterte uns mit einer Führung durch die Räumlichkeiten, sowie einer Filmvorführung und Diaschau über das Dorfleben längst vergangener Tage.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Eine neue Tracht wird angekauft


    Der große Zustrom an jungen MusikerInnen und der dadurch entstandene Bedarf an Trachten war mit ein Grund die in die Jahre gekommene Tracht zu ersetzen.

    Zum Artikel
  • Jahreshauptversammlung 2009: neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2009 – 2010 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Martina Maurer
    • Schriftführer Stv.: Teresa Hofbauer
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Jugendreferent Stv.: Phillip Humann
    • Medienreferent: Oliver Spies
    • Geräte- und Materialverwalter: Benedikt Fangl

    Zum Artikel
  • Tanzkurs für Jungmusiker


    Meg Furnish und Herbert Wolf leiteten im April 2008 erstmals einen Tanzkurs für unsere Jungmusiker. Die Grundschritte für Polka, Walzer, Landler, usw wurden den Jungen in mehreren Einheiten vermittelt. Die erlernten Tanzschritte stellten sie dann beim Anschlagen unter Beweis.

    Im Jahr 2012 wurde erneut ein Tanzkurs abgehalten.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy jun. verunglückt


    Unser Ehrenobmann, Eduard Locsmandy jun., verunglückte im 43. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall.

    Eduard Locsmandy jun. hatte 16 Jahre lang als Obmann die organisatorische Leitung des Vereins über. Er trat im Jahre ? der Musikkapelle bei und spielte bis zu seinem Tod Klarinette.

    Die Trachtenkapelle erwies ihm bei seinem letzten Weg am Samstag dem 5. Mai 2007 die Ehre und verabschiedete sich bei ihm am Grab mit der Abschiedsmelodie „SILENZIO!“

    Zum Artikel
  • Neuer Vorstand


    In der Jahreshauptversammlung am 12.01. 2007 wurde der Vorstand neu gewählt.

    Für die Periode 2007 – 2009 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv., Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv., Jugendreferent Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Martin Maurer
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa

    Zum Artikel
  • Vlado Kumpan beim Kirtag in Trautmannsdorf


    Zum Kirtag 2006 wurde ein Europameister Wochenende der Böhmischen Mährischen Blasmusik veranstaltet. Es spielten am Samstagabend die Europameister 2003 „Vlado Kumpan und seine Musikanten“ und beim Frühschoppen am Sonntag zum 6. Mal bei unserem Kirtag die Europameister 2002, die „Blech und Brass Banda“.

    Zum Artikel
  • Johann Suchy wird geehrt


    Im Rahmen des Frührlingskonzerts wurde Johann Suchy die Ehrennadel in Gold für seine 60-jährige Mitgliedschaft verliehen sowie das Verdienstkreuz in Silber. Johann Suchy ist das erste (und bisher einzige) Mitglied, dass bereits 60 Jahre bei der Trachtenkapelle Mitglied ist.

    Zum Artikel
  • Die Trachtenkapelle bekommt ein Logo


    Bei der Jahreshauptversammlung 2006 wurden die Vereinsstatuten an das Vereinsgesetzt 2002 angepasst und im Zuge dessen, der Verein in „Trachtenkapelle Trautmannsdorf“ umbenannt.

    Seit der Anschaffung einer Tracht im Jahre 1959 nannte sich der Musikverein zwar Trachtenkapelle, hieß offiziell jedoch weiterhin Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Im Zuge der Umbenennung wurde Hermann Hartl beauftragt ein Logo für den Musikverein zu gestalten. Hermann Hartl ist Grafiker und war bis zum Jahre 2012 Mitglied des Vereins.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Stabführer


    Hermann Maurer: Stabführer von 1973 – 2005

    Johann Lippitsch: Stabführer von 2006 – heute

    Bei der Generalversammlung am 13.01.2006, nach 32-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit legte Hermann Maurer seine Funktion als Stabführer zurück. Bei allen Marschwertungen in dieser Zeit trat die Trachtenkapelle in Stufe E an, und erreichte jedes Mal eine Auszeichnung. Mag.(FH) Johann Lippitsch hat das Amt des Stabführers übernommen.

    Zum Artikel
  • Hermann Ernst wird Obmann


    Hermann Ernst: Obmann von 2005 – heute

    In der Jahreshauptversammlung am 14. Jänner 2005 wird Hermann Ernst zum neuen Obmann gewählt.

    Sein Team setzte sich wie folgt zusammen

    • Obmann: Hermann Ernst
    • Obmann Stv.: Johann Lippitsch
    • Obmann Stv., Geräte- und Materialverwalter: Johannes Laa
    • Kassier: Rita Lorenschitz
    • Kassier Stv: Rainer Schmitt
    • Schriftführerin: Maria Hofbauer (Friedrichkeit)
    • Schriftführer Stv, Geräte- und Materialverwalter Stv.: Oliver Spies
    • Kapellmeister: Rudolf Maurer
    • Kapellmeister Stv.: Ernst Dworski
    • Jugendreferent: Heinrich Müller
    • Instrumentenwart: Walter Schmutterer sen.
    • Musikgewandverwalter: Eduard Locsmandy jun.

    Zum Artikel
  • 85. Geburtstag von Altlandeshauptmann Maurer


    Zum 85. Geburstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielte die Trachtenkapelle im Festzelt in Klosterneuburg.

    Zum Artikel
  • 1. Flug der Emirates


    Im September 2004 absolvierte die Fluglinie Emirates ihren ersten Flug nach Wien. Die Gäste wurden am Rollfeld von der Trachtenkapelle empfangen

    Zum Artikel
  • Rudolf Maurer wird geehrt


    Für 9 maliges Erreichen von mindestens 91 Punkten bei Konzertmusikwertungen erhält Kapellmeister Rudolf Maurer die Dirigentennadel in Gold vom NÖBV.

    Zum Artikel
  • Blasmusikfest in Wien


    Am 30. und 31. Mai 2003 nahm die Trachtenkapelle am Blasmusikfest in Wien teil. Gemeinsam mit den Kapellen Gramatneusiedl und Au / Leihtaberge wurde der Block des Bezirks Bruck / Leitha gebildet welcher das Land Niederösterreich in diesem Jahr repräsentierte.
    An diesem Wochenende kamen Musikkapellen aus ganz Österreich und dem Ausland in die Bundeshauptstadt um Platzkonzerte sowie eine Marschwertung vor dem Schloss Schönbrunn abzuhalten und als Abschluss ein Gemeinschaftskonzert vor dem Radhaus zu spielen.

    http://www.blasmusik.at/fileadmin/user_upload/01_ordner/downloads/09_broschuere_blasmusikfest.pdf S.60

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Landeshauptmann Pröll zu Besuch


    Im März 2003 war Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auf Besuch in Mannersdorf am Leithagebirge. Da es zu dieser Zeit in Mannersdorf keine Musikkapelle gab wurde er von der Trachtenkapelle musikalisch begrüßt.

    Zum Artikel
  • Johann Lippitsch wird Obmann


    Johann Lippitsch: Obmann von 2003 – 2005

    Bei der Generalversammlung am 17.Jänner 2003 nach fast 16-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit als Obmann, legte Eduard Locsmandy jun. seine Funktion zurück. Mag.(FH) Johann Lippitsch wurde zu seinem Nachfolger gewählt.
    Für seine langjährige Tätigkeit als Obmann wurde Eduard Locsmandy jun. zum Ehrenobmann ernannt.

    Zum Artikel
  • Die Trachtenkapelle im Fernsehen


    Bereits zum 2. Mal in der Vereinsgeschichte spielt die Trachtenkapelle in der bekannten TV-Sendung „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher.

    Zum Artikel
  • Fest des NÖBV


    Beim Fest des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes spielt die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

    Zum Artikel
  • 80. Geburtstag von Altlandeshauptmann Andreas Maurer


    Zum 80. Geburtstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielt die Trachtenkapelle im Stift Melk

    Zum Artikel
  • Dobermann Weltmeisterschaft


    Bei der Dobermann Weltmeisterschaft am Sportplatz in Sarasdorf sorgt die Trachtenkapelle Trautmannsdorf für die musikalische Gestaltung

    Zum Artikel
  • Geburtstag von Bundeskanzler Schüssel


    Zum 50. Geburtstag von Bundeskanzler Dr. Schüssel überbrachte die Trachtenkapelle musikalische Glückwünsche

    Zum Artikel
  • Rudolf Maurer wird Kapellmeister


    Rudolf Maurer: Kapellmeister von 1994 – heute

    Nach 20jähriger, erfolgreicher Tätigkeit legte Hans Suchy seine Funktion als Kapellmeister zurück. Da dies nicht überraschend geschah hatte Rudolf Maurer bereits den Kapellmeister Kurs absolviert und wurde bei der Hauptversammlung von den Mitgliedern als neuer Kapellmeister gewählt.

    Zu Beginn des Jahres 1994 umfasste die Kapelle 49 aktive Musiker.

    Zu den Highlights der Ära Hans Suchy zählen folgende Ereignisse:

    • ersten Frühlingskonzerte
    • Fernseh Auftritt bei „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher (ORF, 1988)
    • Kasettenaufnahmen: Wir grüßen euch mit Blasmusik (1981), So klingt’s bei uns (1993)

    Fotos:

    Zum Artikel
  • So klingt’s bei uns …


    Unter Kapellmeister Hans Suchy wurde im Dezember 1993 die Kasette „So klingt’s bei uns …“ aufgenommen. Die Aufnahmen fanden in Wien statt.

    Der Tonträger wurde 1994 veröffentlicht.

    Seite A:

    1. Schönfeld Marsch (Carl Michael Ziehrer)
    2. Polka aus Prerau (Ladislaus Kubes)
    3. Bergland Walzer (Heribert Raich) Solisten: Heinrich Müller & Johann Schnitzer
    4. Diamanten Polka (Walter Völkl / G. Luksch)
    5. Bozner Bergsteiger Marsch (Sepp Tanzer)
    6. Rosamunde (J. Veyvoda)
    7. Salut á Luxemburg (Edmund Pateke)

    Seite B:

    1. Flieger Marsch (Hermann Dostal)
    2. Lustige Polka (Antonin Zvaceck)
    3. Kirtag Ländler (DP)
    4. Im Kupfergassl (Norbert Suchy)
    5. 88er Regimentsmarsch (Johann Kalensky)
    6. Hradistanka (Ladislaus Kubes)

    Kapellmeister: Hans Suchy
    Aufnahmeleitung: Prof. Franz Bednarik
    Tontechnik: Oswald Gritsch

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Ehrenpreis vom Landeshauptmann


    Für zwölfmaliges Erreichen des 1. Ranges mit Auszeichnung in ununterbrochener Reihenfolge bei Konzertbewertungen erhielt Hans Suchy 1988 von Landeshauptmann Ludwig den Ehrenpreis.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy jun. wird Obmann


    Eduard Locsmandy jun.: Obmann von 1987 – 2003

    1987 wurde Eduard Locsmandy jun. als Nachfolger von Johann Schnitzer zum Obmann gewählt.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1985


    in Götzendorf (Stufe E)
    Stück 1: Erzherzog Albrecht Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1984


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Annen Polka (Strauss)
    Stück 2: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Ständchen für Landeshauptmann Maurer


    Anlässlich des 65. Geburtstag von Landeshauptmann a.D. Andreas Maurer spielte die Trachtenkapelle ein Ständchen auf der Schallaburg.

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1984


    in Bruck / Leitha (Stufe E)
    Stück 1: Spielmannsgruß

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1983


    in Bruck | erreichte Punkte: Ausgezeichneter Erfolg (Stufe B)
    Stück 1: Feldpartie (Haydn)
    Stück 2: Ensenada (Olivadotti)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1983


    in Margarethen / Moos (Stufe C)
    Stück 1: Ruetz Marsch

    Zum Artikel
  • Heiteres Bezirksgericht


    Am 4.9.1982 kam es nach einer Ausrückung der Trachtenkapelle Trautmannsdorf zu einem Zusammenstoss zwischen Herrn S. mit seinem Auto und dem Trommelwagen der Trachtenkapelle Trautmannsdorf, gezogen von Florian Maurer. Die Folge: Leichte Kratzer auf beiden Seiten und eine Klage über S 4000,- eingebracht von Herrn S.

    Nachdem eine erste Verhandlung keine Einigung erbracht hatte, traf man sich am 6.9.1983 zu einer Verhandlung mit Lokalaugenschein. Die zu klärenden Punkte waren dabei, ob sich denn der Trommelwagen bewegt hätte und wie Herr Walter Schmutterer sen. mit dem Trommelschlögel geschwungen hätte.

    Als erster Beklagter wurde jedenfalls Herr Johann Schnitzer (Obmann) einvernommen. Der hatte allerdings nichts gesehen, weil er ja zum Zeitpunkt der Tat gar nicht in Schwechat war. Auch der zweite Beklagte, Herr Josef Ernst (Ponyführer) konnte für die klagende Partei nichts Positives beisteuern und schließlich verweigerte der Hauptschuldige, Florian Maurer (Beruf: Trommelpferd) jegliche Aussage.

    Der Zeuge Walter Schmutterer sen. stand zum Tatzeitpunkt hinter der Trommel und „schwang mit dem Trommelschlögel“. Dass er dabei ob seines erheblichen Eigengewichts den Trommelwagen seitlich verschoben hätte, konnte mit einem kurzen Experiment ausgeschlossen werden. Wesentliche neue Aspekte konnte auch der Zeuge Rudolf Maurer nicht beitragen. Er musste lediglich demonstrieren, wie er am Zeugen Walter Schmutterer sen. vorbeischauen konnte.

    Der Zeuge Walter Maurer war zum Tatzeitpunkt am anderen Ende der Trachtenkapelle gestanden, hatte aber trotzdem genau beobachtet, denn „do san ja lauta Klane gstondn“. Trotzdem konnte er sich nicht mehr erinnern, wie denn Herr Walter Schmutterer sen. mit dem Schlögel geschwungen hätte, aber, so M.: „Jeda aundere wa stehbliebn“.

    Das Urteil in diesem Fall ergeht schriftlich, das Fahrgeld wurde nach der Verhandlung von Beklagten und Zeugen beim nahen Heurigen seiner Bestimmung zugeführt.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Kindermaskenball


    Der Kindermaskenball wurde zum ersten Mal 1976 von den Trautmannsdorfer Pfadfindern veranstaltet.

    Schon damals erfreute man sich eines großen Andrangs in die noch neue Mehrzweckhalle. Da die Veranstaltung für Kinder ausgelegt war durfte auch schon damals in der Halle nicht geraucht werden.
    Um die Betreuung der Kinder sorgten sich die Prinzessin Anneliese Suchy sowie der Prinz Werner Köckeis. Für das leibliche Wohl wurden von den Helferinnen Mehlspeisen und Aufstrichbrote zubereitet.
    Im Gegensatz zu ähnlichen Veranstaltungen wurde in Trautmannsdorf nicht die schönsten Verkleidungen prämiert, sondern jedes Kind bekam ein kleines Geschenk.
    Für die musikalische Gestaltung spielte ab 1979 das MSO, welches aus Musikern der Musikkapelle bestand.

    Nachdem sich die Pfadfinder aufgelöst hatten, wurde die Veranstaltung ab 1982 von der Musikkapelle organisiert.
    Die Veranstaltung Ende Jänner stellt somit seit mehr als 20 Jahren einen Fixpunkt im Jahresprogramm der Musikkapelle dar.

    Das Konzept blieb im Großen und Ganzen bis heute unverändert. Es gibt Kleinigkeiten zum Essen und Naschen, für die Kinder gibt es Spiele, betreut werden sie von Kasperl bzw. Clowns und Helferinnen.
    Anneliese Suchy stand von Beginn an bis 1992 im Dienste der Kinder und kümmerte sich um deren Unterhaltung. Unterstützt wurde sie dabei über die Jahre u.a. von Hermann Maurer, Herbert Wolf und Markus Graggaber. Als ihre Nachfolger waren Walter Schmutterer & Johann Wiedermann (? – 2006), Walter Schmutterer & Philipp Maurer (2007), Bettina Maurer & Serena Eschenauer (2008 – 2011) sowie Sofie Bäcker & Teresa Hofbauer (2012) tätig.

    Um die musikalische Umrahmung kümmern sich die Musiker der Trachtenkapelle und seit einigen Jahren auch abwechselnd mit einem DJ.

    Zu den Highlights für die Kinder zählen natürlich das Seilziehen, das Sesselspiel sowie ein kleines Geschenk das jedes Kind erhält.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1981


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Leichte Muse (Oberortner)
    Stück 2: Die Traumreise (Gruner)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1981


    in Au / Leithaberge
    Stück 1: Mit Sack und Pack

    Zum Artikel
  • Wir grüßen euch mit Blasmusik


    Im Jahr 1981 erschien die erste Kasette der Trachtenkapelle Trautmannsdorf mit dem Titel „Wir grüßen euch mit Blasmusik“.

    Leiter: Kapellmeister Hans Suchy
    Sprecher: Hannes Patek
    Produktion: Lesborne Musikproduktion

    Seite A:

    1. Begrüßung, Wir grüßen euch mit Blasmusik (Allacher)
    2. Gruss an Schwadorf (Schamburek)
    3. Verlobungsrausch (Trojan)
    4. Beim Wäldchen (Wurm)
    5. Jaga, Die Fröhliche Jagd (Rappel)
    6. Mit Sack und Pack (Rosenkranz)

    Seite B:

    1. Trautmannsdorfer Polka (Kellner)
    2. Feuerwehr, Feuerwehrmarsch (Wesely)
    3. Gallbrunner-Polka (Zsaitsits)
    4. Lieder der Berge (Rappel)
    5. Flascherl Wein, Jetzt trink ma no a Flascherl Wein (Lorens)
    6. Brucker-Lager-Marsch (Kral)

    Zum Artikel
  • Kasetten- und Rundfunkaufnahmen


    Obwohl sich der Verein unter Hans Suchy durch die allmählichen Abgänge der älteren Generation und den starken Zustrom an jungen Musikerinnen und Musikern stark verjüngte und auch vergrößerte, änderte sich nichts am guten Ruf und an der Beliebtheit der Trachtenkapelle.
    Mehrere Rundfunkaufnahmen welche für den ORF in der Argentinierstraße aufgenommen wurden aber auch die Produktion der Kasetten „Wir grüßen euch mit Blasmusik“ (1981) und „So klingt’s bei uns …“ (1993) weisen auf die vielfältigen musikalischen Tätigkeiten hin.
    Ein TV-Auftritt wurde im Jahr 1988 aufgezeichnet. Die Musikkapelle war in der Sendung „Klingendes Österreich“ mit Sepp Forcher zu sehen und zu hören.

    Unter Hans Suchy nahm die Trachtenkapelle Trautmannsdorf dreimal an Landesmusikfesten teil. 1977 in St. Pölten, 1982 in Wr. Neustadt und 1987 in Krems. In Krems wurde anlässlich des 35-jährigen Bestehens des NÖ Blasmusikverbandes eine Rasenshow mit Militärkapellen geboten.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1980


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Symphonie in C (Gossec)

    Zum Artikel
  • Gedenksteinenthüllung


    Anlässlich der Marktwappenverleihung an Trautmannsdorf spielten Musiker der Trachtenkapelle in ganz besonderer Tracht.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1979


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Salzburger Glockenspiel (Rambo)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1979


    in Enzersdorf
    Stück 1: Alpenjäger Marsch

    Zum Artikel
  • Konzertwertung 1978


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Nordlicht (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1978


    in Stixneusiedl
    Stück 1: Parade Defiliermarsch

    Zum Artikel
  • Erstes Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle


    1978 fand das erste Frühlingskonzert in der damals neu erbauten Mehrzweckhalle statt.

    Die Eröffnung der Mehrzweckhalle wurde ebenfalls von der Trachtenkapelle musikalisch umrahmt.

    Zum Artikel
  • Florian


    Seit dem Jahr 1978 rückt die Trachtenkapelle immer mit ihren Maskottchen, dem Trommelpony Florian, bei diversen Marschausrückungen aus.

    Zum Artikel
  • Landesmusikfest 1977


    in St. Pölten

    An Landesmusikfesten hat die Kapelle dreimal teilgenommen: 1977 in St. Pölten, 1982 in Wiener Neustadt und 1987 in Krems, anlässlich des 35-jährigen Bestehens des NÖ Blasmusikverbandes, wo zusammen mit Militärkapellen eine Rasenshow geboten wurde.
    Die Eröffnung der NÖ-Landesausstellung in Zalaegerszeg in Ungarn (1986) erfolgte ebenfalls mit der Trachtenkapelle Trautmannsdorf. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Teilnahme am 6. österreichischen Blasmusikfest in Wien (1985), mit Festmarsch vom Heldentor zum Rathausplatz, zu dem namhafte in- und ausländische Blasmusikkapellen eingeladen waren.

    Zum Artikel
  • MSO


    Im Jahr 1977 wurde mehr oder weniger als Nachfolger der Mill River Band das Modern Sound Orchester gegründet. Mit neuem Namen und Image (aus „MSO“ wurde „Seven up“) und neuer Gesangsanlage spielte dieses Orchester bis 1987.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1976


    in Bruck | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Festival (Herborg)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1976


    in Sommerein
    Stück 1: Appel aux Trompettes

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1975


    in Trautmannsdorf | erreichte Punkte: 1. Rang Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Lousiana (Kolditz)

    Zum Artikel
  • 50-jährige Bestehen


    in Trautmannsdorf
    Stück 1: Kitzbühler Standschützen

    Das 50-jährige Bestehen der Musikkapelle wurde am 15.6.1975 im Rahmen eines Bezirksmusikfestes mit Marschmusikbewertung in Trautmannsdorf gefeiert. Zu diesem Anlass wurde die erste Vereinschronik verfasst.

    Zum Artikel
  • Konzertbewertung 1974


    in Enzersdorf | erreichte Punkte: 1. Rang mit Auszeichnung (Stufe B)
    Stück 1: Bon Voyage (Haase-Altendorf)

    Zum Artikel
  • Marschmusikbewertung 1974


    in Gallbrunn
    Stück 1: 47er Regimentsmarsch

    Zum Artikel
  • Johann Suchy wird Kapellmeister


    Johann Suchy: Kapellmeister von 1974 – 1994

    Da Josef Maurer zu dieser Zeit nicht nur Kapellmeister und Landwirt war sondern auch Bürgermeister der Marktgemeinde leitete Kapellmeister Stv. Johann Suchy teilweise die Geschicke des Vereins.
    Im März 1974 stellte Josef Maurer seine Funktion nach 20jähriger Ausübung zur Verfügung. Johann Suchy wurde daraufhin zum neuen Kapellmeister gewählt.

    Hans Suchy war als Kapellmeister Stellvertreter schon mit den Agenden der Jungmusiker betraut und wurde auch schon 1962 mit der Gründung einer Tanzkapelle beauftragt.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Erste Schallplattenaufnahme, erster TV Auftritt


    Im September 1971 wurden mit der Firma Lesborne Production Stücke für eine Schallplatte im Konzerthaus eingespielt. Der Tonträger erschien im darauffolgenden Jahr und war die erste Veröffentlichung des Musikvereins.
    Der erste TV-Auftritt der Musikkapelle fand im September 1973 statt. Die Kapelle nahm in der Sendung „Spätlese“ mit Heinz Conrads teil.
    Mitwirkungen bei Live-Aufnahmen der Radiosendung „Autofahrer unterwegs“ weisen auf die musikalischen Erfolge des Vereins in dieser Zeit hin.

    Zum Artikel
  • Johann Schnitzer wird Obmann


    Johann Schnitzer: Obmann von 1971 – 1987

    Im Jahr 1971 folgte Johann Schnitzer auf Eduard Locsmandy sen. als Obmann des Vereins.

    Zum Artikel
  • Olympische Spiele in Mexiko


    Die österreichischen Athleten welche an den Olympischen Spielen in Mexiko teilgenommen haben wurden am Flughafen Schwechat von der Trachtenkapelle Trautmannsdorf begrüßt. Die Österreicher gewannen 2 Silber sowie 2 Bronze Medaillien.

    Zum Artikel
  • Mädchen in der Kapelle


    Da die Jugendarbeit einen hohen Stellenwert einnahm, wurden unter Kapellmeister Josef Maurer erstmals im Bezirk auch Mädchen in die Kapelle aufgenommen.

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer wird Landeshauptmann von NÖ


    Der jährliche Rythmus der Kapelle war zu dieser Zeit geprägt von Teilnahmen an Musikfesten, natürlich gab es auch schon das Anschlagen und den Kirtag, es wurde aber auch häufig bei verschiedenen politischen, kirchlichen und privaten Anlässen gespielt.

    Zu den besonderen Anlässen dieser Zeit zählt die Ernennung von Andreas Maurer sen. zum Landeshauptmann von Niederösterreich (1966). Beim Festakt in Wien spielte die Trachtenkapelle.

    Zum Artikel
  • Tag der Blasmusik


    Zum Artikel
  • Mill River Band


    Tanzmusik, dargeboten vom kleinen Ensemble mit Streichern und Bläsern, gab es schon zur Gründungszeit der Ortsmusikkapelle, Nach dem 2. Weltkrieg war Leopold Pfefferer der Erste, der mit einigen Mitgliedern der Kapelle diese Tradition fortsetzte. Zwischen 1950 und 1962 spielte die jüngere Generation zum Tanz auf.
    1962 gründete Hans Suchy mit einigen Jungmusikern die „Mill River Band“. Diese Gruppe entwickelte sich mit der Zeit zu einer beliebten und – nach damaligem Stand – modernen Unterhaltungsband.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musiktreffen in Trautmannsdorf


    Am 25.6.1961 fand in Trautmannsdorf ein Musiktreffen statt. Die Kapellen absolvierten eine Marschmusikbewertung auf der Hauptstraße sowie ein Wertungsspiel. Der Festplatz war vor dem Gasthof Ferschitz am Marktplatz. Zu diesem Anlass wurde vor der Maurer des ehemaligen Seidl-Hauses ein Gruppenfoto gemacht.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy sen. erneut Obmann


    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1960 – 1971

    Zum Artikel
  • Heinrich Müller sen. wird Obmann


    Heinrich Müller sen.: Obmann von 1959 – 1960

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer erhält goldenes Ehrenzeichen


    Leopold Schnitzer erhielt 1959 das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Österreichische Volksmusik“ für seine 35-jährige Tätigkeit vom Blasmusikverband verliehen.

    Zum Artikel
  • Erste Tracht wird angeschafft


    Als erste Kapelle im Bezirk bekam 1959 die Ortsmusikkapelle Ihre erste Tracht. Alle Musiker wurden in den Niederösterreichischen Festanzug eingekleidet um von nun an ein einheitlich aufzutreten.
    Beim Musiktreffen in Rohrau in diesem Jahr präsentierte sich die Kapelle zum ersten Mal neu eingekleidet als Trachtenmusikkapelle mit Marketenderinnen.
    Offiziell hieß der Verein bis 2006 Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf, nannte sich jedoch ab nun Trachtenmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Neuwahlen


    Josef Maurer: Kapellmeister von 1954 – 1974

    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1951 – 1959

    Im Jänner 1954 wurde die Vereinsleitung neu gewählt. Kapellmeister wurde Josef Maurer, Eduard Locsmandy sen. blieb weiterhin Obmann.
    Es wurde beschlossen regelmäßg, also einmal in der Woche, eine Probe abzuhalten.
    Von nun an wurden aktiv Jugendarbeit betrieben und auch Mädchen in die Kapelle aufgenommen. Die ersten Musikerinnen waren die Töchter von Kapellmeister Josef Maurer: Maria, Christl und Magdi – alle drei spielten Schlagzeug.

    Ab 1967 nahm die Musikkapelle auch bei Konzertbewertungen in der Oberstufe teil.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Musiktreffen in Margarethen am Moos


    Für Kapellmeister Leopold Schnitzer stelle das Musiktreffen in Margarethen am Moos im Jahr 1953 sicherlich einen Höhepunkt seiner Kapellmeister-Ära dar.
    Die gelungene Aufführung des großen Marschpoutpourri „Unter Österreichs Fahnen“ von Kliment und des „Regimentskinder-Marsch“ von Fucik veranlasste Anton Horner jun., der sich unter den Zuhörern befand, dazu dem Kapellmeister zu gratulieren.

    Zum Artikel
  • Beitritt zum NÖBV, Umstellung auf Normalstimmung


    Im Jahr 1952 wurde der NÖ Blasmusikverband gegründet. Nachdem die Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf unter Kapellmeister Josef Maurer dem NÖBV beigetreten ist wurde im Jahr 1961 auf Normalstimmung umgestellt.

    1958 wurde vom Blasmusikverband angeordnet, dass alle Musikkapellen ihre Instrumente möglichst bald von der so genannten „hohen Stimmung“ (Militär Stimmung) auf „Normalstimmung“ (tiefe Stimmung) umstellen sollten, um bei Großveranstaltungen gemeinsam musizieren zu können. Bei den Blechblasinstrumenten war ein Umbau teilweise möglich, die Holzblasinstrumente hingegen mussten alle neu angekauft werden.

    Zum Artikel
  • Eduard Locsmandy sen. wird Obmann


    Eduard Locsmandy sen.: Obmann von 1951 – 1959

    Zum Artikel
  • Musiktreffen 1950 in Trautmannsdorf


    Das erste Musiktreffen nach dem Krieg fand 1950 in Trautmannsdorf unter Kapellmeister Schnitzer statt. Für das Fest, an welchem 8 Musikkapellen teilnahmen, wurde von Leopold Pfefferer im Schlosspark ein Festplatz  gerodet.

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer erneut Kapellmeister, Josef Magdoin neuer Obmann


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1947 – 1954
    Josef Magdoin: Obmann von 1947 – 1951

    1947 übernahm wieder Leopold Schnitzer die musikalische Leitung der Musikkapelle. Im Zuge dessen wurde Johann Göschl zum Ehrenkapellmeister ernannt. Die Proben fanden damals im Extrazimmer des Gemeindegasthofes statt. Obmann war von nun an Josef Magdoin.

    Zum Artikel
  • Es wird wieder musiziert


    Nach dem Krieg, im November 1945, spielten zum ersten Mal wieder Musikanten in Trautmannsdorf.
    Der Anlass war jedoch ein tragischer: Johann Dorner, der todkrank aus der Gefangenschaft heimgekehrt war, wurde zu Grabe getragen.

    Von nun an sollte die Probenarbeit bzw. Vereinstätigkeit wieder aufgenommen werden. Zu dieser Zeit war Leopold Pfefferer als Obmann und Johann Göschl erneut als Kapellmeister tätig.

    Bedingt durch die Entbehrungen während der Kriegszeit folgten Jahre in denen man die versäumten Bälle und Belustigungen nachholen wollte.
    Dementsprechend groß war die Nachfrage nach guten Musikkapellen wie der Ortsmusikkapelle Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Ausbruch des 2. Weltkrieges


    Mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges im September 1938 wurde die Tätigkeit der Kapelle eingestellt. Viele der Musiker mussten einrücken. Veranstaltungen wurden verboten.

    Zum Artikel
  • Kapelle Göschl


    Aus politischen Gründen wurde die Arbeiterkapelle 1934 in „Kapelle Göschl“ umbenannt.

    Zum Artikel
  • Salonorchester


    Neben der Tätigkeit bei der Ortsmusikkapelle waren einige Musiker auch beim Trautmannsdorfer Salonorchester aktiv. Folgende Besetzung ist überliefert:
    1. Violine: Andreas Maurer, Leopold Schnitzer
    2. Violine: Josef Maurer, Hermann Fuchs
    Klarinette: Leopold Stolz, Wilhelm Mindler
    Trompete: Oskar Emmler
    Posaune; Adalbert Stolz
    Kontrabass: Leopold Maurer
    Schlagzeug: Leopold Fuchs

    Zum Artikel
  • Leopold Schnitzer wird Kapellmeister


    Leopold Schnitzer: Kapellmeister von 1934 – 1938

    Ab 1934 war Leopold Schnitzer Kapellmeister der Ortsmusikkapelle.

    Er bemühte sich die beiden ortsansässigen Musikkapellen zu vereinen, scheiterte jedoch vorerst.
    Es ist bekannt, dass bei manchen Veranstaltungen die Ortsmusikkapelle und die Arbeiterkapelle auftraten.

    Im Jahr 1938 gelang es schließlich die beiden ortsansässigen Kapellen zusammenzuschließen. Es wurde von nun an gemeinsam unter dem Namen Ortsmusikkapelle musiziert.

    Leopold Schnitzer unterrichtete damals junge Musiker in Sarasdorf und leitete einige Zeit auch die dortige Kapelle.
    Am 14. Mai 1938, beim Spatenstich für den Schwechater Flughafen, spielte Schnitzer mit Musikern aus Sarasdorf und Trautmannsdorf.

    Zum Artikel
  • Musikerring


    In der Vorkriegszeit herrschte auch in Trautmannsdorf große Arbeitslosigkeit. Für viele war das Musizieren die einzige Verdienstmöglichkeit. In den Jahren 1933 & 1934 gab es einen „Musikerring“. Man musste diesem beitreten wenn man musizieren – also Geld verdienen – wollte.

    Zum Artikel
  • Andreas Maurer tritt der Kapelle bei


    Im Jahr 1932 trat der damals 13jährige Andreas Maurer der Ortsmusikkapelle bei.

    Der spätere Landeshauptmann von NÖ war bis zum Jahr ?? aktiver Musiker bei der Musikkapelle, nahm aber auch danach häufig die Möglichkeiten wahr beim Brucker-Lager-Marsch mitzuspielen bzw. diesen zu dirigieren. Der Blasmusik treu war der Ehrenpräsident des NÖ Blasmusikverbandes bis zu seinem Tod im Jahr 2010.

    Zum Artikel
  • Schubertjahr


    1928, 100 Jahre nach dem Tod Franz Schuberts, war das Schubert Jahr. Vor der Pfarrkirche wurde eine „Schubertlinde“ gepflanzt. Die Ortsmmusikkapele führte unter Anton Horner in der Schlosskapelle u.a. „Erinnerungen an Franz Schubert“ und den „Militärmarsch Nr. 1“ auf.

    Zum Artikel
  • Arbeiterkapelle


    Josef Wappl: Obmann von 1927 – ?

    Johann Göschl: Kapellmeister von 1927 – 1938

    Durch die Seidl-Mühle kamen in den 1920er Jahren viele Arbeiter nach Trautmannsdorf. Unter Ihnen waren auch viele Musikinteressierte welche sich gerne in der Ortskapelle einbringen wollten – jedoch nicht aufgenommen wurden. Josef Wappl gründete deswegen 1927 mit Gleichgesinnten die „Arbeiterkapelle“ und wurde selbst ihr Obmann.
    Johann Göschl, der zuvor Kapellmeister der Ortskapellmeister war, übernahm diese Funktion nun bei der Arbeiterkapelle. Für Göschl stellte dies jedoch ein gewaltiges Risiko dar, da ein Teil der Instrumente auf Schulden gekauft wurde und er befürchtete, die Kapelle könnte sich auflösen, ehe der Kredit zurückgezahlt war.

    Nun gab es in Trautmannsdorf zwei Blasmusikkapellen die heftig miteinander konkurrierten.
    Für die musikalische Qualität war dies sicherlich nützlich da sich beide Kapellen um die Gunst des Publikums bemühten.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • Leopold Stolz wird Kapellmeister


    Leopold Stolz: Kapellmeister von 1927 – 1934

    Im Fasching 1927 kam es innerhalb der Musikkapelle zu heftigen Kontroversen als deren Folge der Klarinettist Leopold Stolz zum neuen Kapellmeister gewählt wurde.

    Fotos:

    Zum Artikel
  • wie alles begann…


    Johann Göschl: Kapellmeister von 1924 – 1927

    Überlieferungen zufolge gab es in Trautmannsdorf schon vor dem 1. Weltkrieg Blasmusik. Aus dieser Zeit sind einige Namen von Musiker bekannt:
    Johann Reitzi (Flügelhorn), Josef Mayer (Flügelhorn), Leopold Hartl (Flügelhorn), Johann Braun (Klarinette), Leopold Schnitzer (Horn), Raimund Berger (Trompete), Franz Hartl (Bassflügelhorn), Anton Fuchs (Posaune), Franz Fuchs (Bass) und Gangolf Spies (Stabführer).

    Ein Vereinsmässiger Zusammenschluss von Blasmusikern fand in Trautmannsdorf 1924 statt. Die Gründung der Ortsmusikkapelle geht auf dieses Jahr zurück.

    Im Februar 1924 fuhren Johann Göschl und Johann Walder sen. nach Margarethen am Moos zu Herrn Anton Horner. Sie ersuchten ihn, in Trautmannsdorf Interessierten ein Blasmusikinstrument zu lehren. Horner war eigentlich Wiener, spielte am Bürgertheater Violine bzw. Bratsche wohnte jedoch zeitweise in Margarethen und gründete auch zu dieser Zeit die Musikkapelle Margarethen.

    Horner erklärte sich bereit zu unterrichten und wurde jeden Sonntag von Franz Eder mit einer Kalesche nach Trautmannsdorf zur Probe geholt. Er lehrte etwa 50 angehenden Musikern in der Schule die Noten. Es wurden schon bald die ersten Instrumente angekauft. Geprobt wurde nun im Haus von Leopold Maurer (heute Hauptstraße ??) sowie in Toreinfahrten, später beim Steurer-Wirt im Salettl „am Juchhe“ (neben heutigem Pfarrhof).

    Johann Göschl, der damals schon sehr gut das Flügelhorn beherrschte, wurde Kapellmeister der neugegründeten Musikkapelle.
    1925, im zweiten Jahr des Bestehens, spielte die Kapelle zum 50-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Trautmannsdorf auf. Aus diesem Anlass wurde auch das erste Gruppenfoto angefertigt.
    Es ist zu sehen, dass noch keine einheitliche Kleidung getragen wurde, sehr wohl aber einheitliche Tellerkappen.

    Fotos:

    Zum Artikel

Jungmusiker


  • Nachts im Museum


    Johann Walder führt ein Bauernmuseum in Trautmannsdorf welches die Trachtenkapelle besuchte. Herr Walder begeisterte uns mit einer Führung durch die Räumlichkeiten, sowie einer Filmvorführung und Diaschau über das Dorfleben längst vergangener Tage.

    Fotos:

    Zum Artikel